Unfall in Bielefeld Vollsperrung nach schwerem Unfall

Bielefeld (WB/cf). Auf der Kreuzung Lämershagener Straße und Henleinstraße ist es am Samstagmittag zu einem schweren Unfallgekommen, bei dem vier Personen verletzt wurden. Die Lämershagener Straße war daraufhin eine Stunde lang von der Polizei gesperrt.

Die Straße war eine Stunde lang gesperrt.
Die Straße war eine Stunde lang gesperrt. Foto: Christina Falke

Nach Angaben der Polizei  hatte gegen 11.30 Uhr der 79-jährigen Fahrer eines Fiat Panda, aus der Henleinstraße kommend, den auf der Lämershagener Straße in Richtung Stadt fahrenden 1er BMW übersehen und so der 23-jährigen Fahrerin die Vorfahrt genommen. Da diese nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem der Fiat Panda am Heck getroffen wurde und in den der Henleinstraße gegenüberliegenden Zaun geschleudert wurde.

Beide Fahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Das einjährige Kind der BMW-Fahrerin sowie ihre 17-jährige Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen davon.

An beiden Autos entstand Totalschaden – die Schadenhöhe schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.