Unfall auf der A 2 im Autobahnkreuz Bielefeld – Fahrer hatte wohl Schwächeanfall Lkw kracht in Schutzplanke

Bielefeld (WB). Auf der A 2 hat es in Höhe des Autobahnkreuzes Bielefeld am frühen Freitagmorgen einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Ein Lkw krachte in die Schutzplanke.

Der Lkw musste von der Planke gehoben werden.
Der Lkw musste von der Planke gehoben werden. Foto: Mike-Dennis Müller

Gegen 4 Uhr befuhr ein 39-jähriger Lkw-Fahrer aus Wesel die A 2 in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe des Autobahnkreuzes Bielefeld erlitt er ersten Ermittlungen zufolge einen Schwächeanfall und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Lkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Erst nachdem der Lkw mehrere Meter Schutzplanke niedergewalzt hatte, kam er zum Stillstand.

Der Lkw-Fahrer wurde mit einem Rettungswagen der Feuerwehr Bielefeld in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme wurde der Parallelfahrstreifen des Autobahnkreuzes Bielefeld gesperrt.

Autofahrer, die auf die A 33 in Fahrtrichtung Brilon fahren wollten, mussten einen Umweg in Kauf nehmen. Der Verkehr staute sich zeitweise, inzwischen ist die Strecke wieder frei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.