Hüttendörfer in Quelle, Senne und Sennestadt locken hunderte Besucher an
Weihnachtsmann im Pony-Express

Bielefeld (WB/pan). Auf dem Reichowplatz in Sennestadt, dem Marktplatz in Senne und rund um die Queller Johanneskirche gab es am dritten Adventswochenende wieder weihnachtlich-buntes Treiben.

Sonntag, 17.12.2017, 15:56 Uhr aktualisiert: 17.12.2017, 16:00 Uhr
Mit dem Ponyexpress kam der Weihnachtsmann nach Sennestadt und verteilte Stutenkerle an die Kinder. Foto: Kerstin Panhorst

Die Werbegemeinschaft Sennestadt hatte ihr »Weihnachtsdorf« auf dem Reichowplatz aufgebaut mit zahlreichen Hütten mit kunstgewerblichen Angeboten und Ständen voller kulinarischer Versuchungen. Dort reiste der Weihnachtsmann in der Kutsche, dem Pony-Express, an.

Weihnachtsmärkte im Bielefelder Süden

1/17
  • Adventsmarkt in Senne.

    Adventsmarkt in Senne.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Adventsmarkt in Senne.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Adventsmarkt in Senne.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Adventsmarkt in Senne.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Adventsmarkt in Senne.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Adventsmarkt in Senne.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Adventsmarkt in Senne.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Sennestadt.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Sennestadt.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Sennestadt.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Sennestadt.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Sennestadt.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Sennestadt.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Quelle.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Quelle.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Quelle.

    Foto: Kerstin Panhorst
  • Weihnachtsmarkt in Quelle.

    Foto: Kerstin Panhorst

Rund um die Johanneskirche fand parallel der Queller Weihnachtsmarkt statt, auf dem die Queller Gemeinschaft, die evangelische Gemeinde, ortsansässige Firmen, Vereine und Institutionen sowie viele ehrenamtliche Helfer adventliche Stimmung verbreiteten.

In Senne konnten die Veranstalter zugleich Neuigkeiten verkünden: Der Adventsmarkt soll von 2018 an deutlich größer ausfallen und dann bereits am ersten Adventswochenende stattfinden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5364711?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Infektionsrate im Kreis Gütersloh sinkt weiter
Ein Teststäbchen für einen Abstrich zur Untersuchung auf eine mögliche Corona-Infektion. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker