Brennender Weihnachtsbaum sorgt für Brand im Geschäft an der August-Bebel-Straße Feuer zerstört Fleischerei

Bielefeld (WB/gv). Ein brennender Weihnachtsbaum hat in der Nacht zu Sonntag in einer Bielefelder Fleischerei eien großen Schaden verursacht. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.

Die Fleischerei in der August-Bebel-Straße.
Die Fleischerei in der August-Bebel-Straße. Foto: Guido Vogels

Eine Passantin hatte gegen 1.20 Uhr gesehen, dass im Verkaufsraum der alteingesessenen Fleischerei an der August Bebel-Straße ein festlich geschmücktert Weihnachtsbaum brannt und verständigte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte versuchten, das Feuer durch eine eingeschlagene Eingangstüre zu löschen. Zeitgleich durchsuchten Feuerwehrleute das Haus, stellten aber fest, dass sich in der Wohnung über dem Geschäft niemand aufhielt.

Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr ist der Schaden groß. Die komplette Einrichtung der Fleischerei ist zerstört, außerdem ist ein hoher Rauchschaden entstanden. Einsatzleiter Heinz -Hermann Zöllner schätzt den Schaden auf rund 100.000 Euro. Warum der Weihnachtsbaum brannte, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Die Berufsfeuerwehr war mit mehr als 30 Kräften vor Ort. Die August Bebel-Straße wurde während der Löscharbeiten zwischen der Ravensberger Straße und der Marktstraße bis 3 Uhr komplett gesperrrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.