86 Mitarbeiter und 23 Filialen in Ostwestfalen betroffen Ruhe Textilreinigung stellt Insolvenzantrag

Bielefeld (WB). Der nächste Insolvenzantrag: Erst am Mittwoch hatte die VW-Autohauskette Max Moritz, die unter anderem ein Autohaus in Bielefeld betreibt, einen Insolvenzantrag gestellt. Nun ereilt auch der Bielefelder Ruhe Textilreinigung GmbH das gleiche Schicksal.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Am Donnerstag ging der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens der Textilreinigung beim zuständigen Amtsgericht in Bielefeld ein.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit 86 Mitarbeiter und betreibt allein in Ostwestfalen 23 Filialen. Acht davon sind in Bielefeld. Ebenso der Geschäftssitz. Weitere Standorte sind Detmold (2), Gütersloh (3), Herford (2), Lage (1), Lemgo (1), Oerlinghausen (2), Paderborn (2), Bad Salzuflen-Schötmar (1) und Salzkotten (1).

Als Insolvenzverwalter hat das Amtsgericht Bielefeld den Rechtsanwalt und Steuerberater Martin Schmidt von der Kanzlei Andres-Partner bestellt. Derzeit sei Schmidt mit seinem Team vor Ort, um die wirtschaftliche Ausgangssituation des ostwestfälischen Textilreinigungsunternehmens zu prüfen. »Wir verschaffen uns momentan einen Überblick und führen mit allen wesentlichen Beteiligten Gespräche«, erklärte Martin Schmidt. Ziel sei es demnach auch, »die bestehenden Sanierungsoptionen kurzfristig zu ermitteln und mit deren Umsetzung unmittelbar zu beginnen.«

Zunächst soll der Betrieb wie gewohnt weiterlaufen. Auch die Gehälter seien durch das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit vorerst bis Februar 2018 abgesichert. Die Vorfinanzierung habe Schmidt bereits beantragt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.