Übergangslösung des Landesbetriebes Straßenbau soll aber nur wenige Tage gelten A 33: neue OWD-Zufahrt verwirrt

Bielefeld (WB/mp). Wer das jüngste A33-Teilstück von Paderborn beziehungsweise Senne in Fahrtrichtung Brackwede regelmäßig benutzt, der wird sich über die neue Verkehrsregelung wundern: Seit Dienstag ist die bisherige Abfahrt auf den Ostwestfalendamm (OWD) Richtung Bielefeld gesperrt. Der Autobahnverkehr wird stattdessen umständlich durch fast das komplette noch im Bau befindliche Autobahnkreuz in die Stadt geleitet.

Vorübergehende Ausfahrt von der A33 in Richtung Bielefeld: Der gelbe Pfeil, von rechts unten aus Richtung Paderborn/Senne kommend, verdeutlicht, wie gefahren wird.
Vorübergehende Ausfahrt von der A33 in Richtung Bielefeld: Der gelbe Pfeil, von rechts unten aus Richtung Paderborn/Senne kommend, verdeutlicht, wie gefahren wird. Foto: Patrick Sönel

»Wir mussten die bisherige Ausfahrt absperren, weil dort auf einer Länge von 400 Metern noch Schutzplanken fehlen«, erklärt Sven Johanning, Sprecher des Landesbetriebes Straßenbau NRW. »Die werden gerade montiert, und bei dem schlechten Wetter kommen die Arbeiten nicht gut voran.« Dennoch soll die Verkehrsführung laut Johanning »spätestens an diesem Donnerstag« wieder in die bisherige Version zurückgebaut werden.

Aktuell müssen Autofahrer, aus Richtung Paderborn/Senne kommend, zunächst unter der OWD-Brücke durchfahren, dann rechts hoch auf den OWD, dann rechts wieder runter, wo bislang die Lkw aus Bielefeld in Richtung Paderborn abfuhren, dann wieder unter der Brücke durch, dann wieder rechts hoch auf den OWD. So wird manch ein Autofahrer glauben, er sei falsch und führe zurück in die Richtung, aus der er gerade kommt. Aber so ist es nicht.

»Auf diese Weise geben wir allen Verkehrsteilnehmern die Chance, fast das gesamte Kleeblatt des künftigen Autobahnkreuzes einmal kennenzulernen«, sagt Johanning schmunzelnd. Aber anders sei das Problem nicht zu lösen. So lange diese Regelung gilt, werden zudem alle Lkw aus Bielefeld, die in Richting Paderborn fahren und im Kreuz bislang eine eigene Fahrspur hatten, über die Pkw-Spur geleitet. Der Landesbetrieb bittet um Verständnis.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.