Zwei Autos krachen in einen Rettungswagen – Kreuzung in Bielefeld nach Unfall lange gesperrt Sieben Verletzte: Massencrash auf dem Adenauerplatz

Bielefeld (WB/gv). Sieben Verletzte, drei Autos mit Totalschaden und ein riesiges Trümmerfeld: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstagabend auf dem Adenauerplatz ereignete. Unter den Verletzten war auch ein Kind im Kindergartenalter.

Dieser Golf prallte mit voller Wucht gegen den Rettungswagen.
Dieser Golf prallte mit voller Wucht gegen den Rettungswagen. Foto: Guido Vogels

Der Unfall passierte gegen 21.10 Uhr. Ein Rettungswagen fuhr mit Blaulicht auf der Artur Ladebeck-Straße aus Bethel kommend in Richtung Jahnplatz. Eine Straßenbahn hielt vor der Kreuzung rechtzeitig an. Dadurch war sowohl dem Rettungswagen als auch zwei von rechts kommenden Fahrzeugen die Sicht behindert.

Ein Volvo und ein Golf, die von der Kreuzstraße auf den Adenauerplatz einfahren wollten, prallten mit voller Wucht gegen den Rettungswagen, in dem sich nur der Fahrer befand. Dieser wurde ebenso verletzt wie die zwei Insassen des Volvo sowie alle fünf Insassen des Golfs. Der Volvo fuhr gegen einen Ampelmast und brachte diesen zum Kippen.

Keiner der Verletzten musste ins Krankenhaus

Die Kreuzung war bis in den späten Abend gesperrt, zahlreiche Einsatzfahrzeuge kümmerten sich um die Unfallaufnahme, die Versorgung der Verletzten und die Beseitigung der Schäden. Nach ersten Informationen musste keiner der Verletzten stationär aufgenommen werden. Den Sachschaden schätzte ein Polizeisprecher auf einen hohen fünfstelligen Betrag.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.