Zerr-Eiche und Amberbaum vertragen warmes und trockenes Stadtklima Neue Bäume für den Süsterplatz

Bielefeld (WB/St). Im Frühjahr hatten auf dem Süsterplatz zwei Bäume gefällt werden müssen, sie waren nicht mehr standsicher. Jetzt ist Ersatz gepflanzt worden.

Die neue Eiche auf dem Süsterplatz soll einmal eine Höhe von 20 bis 25 Meter erreichen.
Die neue Eiche auf dem Süsterplatz soll einmal eine Höhe von 20 bis 25 Meter erreichen. Foto: Bernhard Pierel

Die beiden neuen Bäume, eine südeuropäische Zerr-Eiche und ein amerikanischer Amberbaum, sind besser an ein warmes und trockenes Stadtklima angepasst. Die Eiche wird künftig die Mitte des Platzes zieren, der Amberbaum, gestiftet von Wilken Kisker, steht neben der Süsterkirche.

Drei bis vier Jahre wird es dauern, bis das Wurzelwerk der beiden Bäume so weit ausgeprägt ist, dass sie nicht mehr regelmäßig gewässert werden müssen.

Schatten spenden sollen sie bereits im kommenden Sommer. Einmal ausgewachsen erreichen die Bäume eine Höhe von 20 bis 25 (Zerr-Eiche) beziehungsweise zehn bis 15 Metern (Amberbaum).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.