4000 Besucher zocken, tüfteln und taktieren bei der 23. »Spielewelt« in der Bielefelder Raspi An die Würfel, fertig, los!

Bielefeld (WB). Würfeln, Karten kloppen, tifteln, zocken, kombinieren, blitzschnell reagieren und vor allem ausprobieren, ausprobieren und nochmals ausprobieren – bei der »Spielewelt in der Ravensberger Spinnerei kamen am Wochenende wieder mehr als 4000 Spielfans auf ihre Kosten.

Von Hendrik Uffmann
Anders Engdahl (von links), Marc Klegrewe, Robin und Kristina Diekmann, Stephan Bergmann, Alice Wilking und Hauke Sandmeyer sind Spiele-Fans und kommen regelmäßig zur »Spielewelt«. Am Samstag testeten sie das Strategiespiel »Not alone«.
Anders Engdahl (von links), Marc Klegrewe, Robin und Kristina Diekmann, Stephan Bergmann, Alice Wilking und Hauke Sandmeyer sind Spiele-Fans und kommen regelmäßig zur »Spielewelt«. Am Samstag testeten sie das Strategiespiel »Not alone«. Foto: Bernhard Pierel

Zum 23. Mal hatte der Verein »Spielwiese Bielefeld« die Messe organisiert, bei der mehr als 30 Aussteller auf drei Etagen in der Raspi präsentierten, wie an schmuddeligen Herbstagen oder an langen Winterabenden keine Langeweile aufkommt.

Mit Freunden am Tisch sitzen, knifflige Aufgaben lösen, eine Strategie entwickeln und dabei auch den Grips anstrengen, das ist es, was Alice Wilking am Spielen gefällt. Gleich mit sechs Freunden war sie am Samstag zur »Spielewelt gekommen«, um neue Spiele zu testen. Ausgesucht hatte sich der Freundeskreis, der seit Jahren regelmäßig die Messe besucht, dafür das Spiel »Not alone«, ein Science-Fiction-Strategie-Kartenspiel. »Einfach deshalb, weil man es zu siebt spielen kann«, erklärte Alice Wilking lachend.

Mehr dazu lesen Sie am Montag, 13. November, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.