WESTFALEN-BLATT-Leser staunen über das neue Einkaufszentrum im Herzen Bielefelds
»Loom« – hell, modern und attraktiv

Bielefeld (WB). Ostwestfalens modernstes Einkaufscenter wächst seiner Eröffnung entgegen. »Fantastisch, was die hier leisten« staunte am Samstag CDU-Ratsherr Erwin Jung. Seine Meinung über das »Loom« stand stellvertretend für die Gruppe interessierter WESTFALEN-BLATT-Leser, die sich zu einem besonderen Rundgang durch das sechsstöckige Gebäude trafen.

Montag, 02.10.2017, 08:30 Uhr
Mit dem WESTFALEN-BLATT ins »Loom« (von links): Theodora Butenhoff, Susanne Gerke, Hermann Niebuhr, Rolf Niebling, Thomas Rosendahl, Franziska Jung, Erwin Jung und Friederike Reck staunten über die architektonische Meisterleistung. Foto: Mike Dennis Müller

 

Fachkundig geleitet wurden die Besucher, die ihre Teilnahme bei einer WB-Verlosung gewonnen hatten, von einer waschechten Österreicherin: Funda Caglar stammt aus Wien, ist beim »Loom«-Betreiber ECE seit mehr als einem Jahr Centermanagerin in Ausbildung, und führte gekonnt wie resolut durch ihren künftigen Arbeitsplatz.

Damit aber die Sicherheitsvorschriften am Bau gewährleistet waren, gab`s für alle Teilnehmer erstmal weiße Schutzhelme und gelbe Warnwesten. Denn das »Loom« ist zwar längst nicht mehr im Rohbau, doch an vielen Stationen und Durchgängen hängen Kabel aus der Decke, auf den Böden lauern noch Stolperfallen – sprich: niemand sollte sich verletzen.

Passierte auch nicht. Stattdessen überwog das Staunen der »Loom«-Gänger. Los ging´s über die Zufahrts-Spindel hinauf ins oberste der beiden Parkdecks, wo 555 Stellplätze für die Kunden in einem digitalen Leitsystem für perfekte Orientierung angeordnet sind.

Seit 2015 baut die Hamburger ECE Projektmanagement GmbH die ehemalige City Passage auf 26.000 Quadratmetern Verkaufsfläche für 110 Geschäfte um. 21 Rolltreppen führen vom Basement bis zur höchsten Verkaufsebene. Eine Express-Treppe wird vom Basement in die höchste Verkaufsfläche führen. Über das Design herrschte bei den WESTFALEN-BLATT-Lesern ungeteilte Begeisterung: »Das Center ist hell«, sagte Susanne Gerke. Über eine Lichtkuppel im Dach werden die dynamischen Farben im Ellippsoid der Center-Mitte angestrahlt. »Wir wollten ein völlig neues Raumgefühl schaffen und wir haben es bekommen«, versprach Funda Caglar.

Modenschauen und Auto-Präsentationen

Dieser Effekt ist bis hinab ins Basement zu sehen, wo künftig auf einer Aktionsfläche Modenschauen und Fahrzeug-Präsentationen eine Attraktion und zugleich Abwechslung sein sollen. Hier finden die Kunden auch ihre Lebensmittel des täglichen Bedarfs, sie können sich mit Obst und Gemüse, Back- und Fleisch- oder Wurstwaren, mit Drogerieartikeln eindecken. Hier sind (wie im zweiten OG) die Sanitäranlagen angesiedelt, hier gibt es Bildschirme, die über die Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs informieren. Theodora Butenhoff: »Enorm, was hier logistisch geleistet worden ist.«

In den Verkaufsflächen wurde auch am Samstag mit Hochdruck auf die Eröffnung am 26. Oktober, um 8 Uhr hingearbeitet. Die Ausgestaltung der vielen Fachgeschäfte ist Sache der jeweiligen Betreiber. Und hier und da konnten die WB-Leser durch die Plastikfolien schon einen ungefähren Einblick in die Arbeitsplätze der künftig 1000 Mitarbeiter gewinnen.

Letzte Impressionen gewannen sie dann in der Warenanlieferung im Untergeschoss, wo auch die vom Checkpoint an den Eckendorfer Straße geleiteten Lkw abgefertigt werden. Hier verteilte WB-Leser Rolf Niebling ein kompetentes Lob: »Einfach nur super. Es war beeindruckend bei dieser Führung dabei gewesen zu sein.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5193790?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lockdown wird verlängert - mit Öffnungsmöglichkeiten
Bund-Länder-Runde: Lockdown wird verlängert - mit Öffnungsmöglichkeiten
Nachrichten-Ticker