Polizei Bielefeld stellt Führerscheine sicher Viele Verkehrsunfälle durch alkoholisierte Fahrer

Bielefeld (WB). Die Polizei Bielefeld meldet diverse Verkehrsunfälle durch angetrunkene Autofahrer. Insgesamt musste die Polizei sieben Blutproben entnehmen und die Führerscheine sicherstellen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend fuhr ein alkoholisierter 32-Jähriger Bielefelder in der Brückenstraße mit seinem Wagen auf einen wartenden Pkw auf. Beim anschließenden Rückwärtsfahren beschädigte der Fahrer dann ein Verkehrszeichen und flüchtete mit seinem Fahrzeug in Richtung Schlangenstraße.

Am Unfallort verlor er sein Fahrzeugkennzeichen, so dass er als Verursacher schnell ermittelt werden konnte. Die 28-jährige Fahrerin des wartenden Wagens wurde durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge leichtverletzt

In der Nacht fuhr verlor eine alkoholisierte 25-jährige Bielefelderin Am Wellbach die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen einen rechtsseitig der Fahrbahn stehenden Baum. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde sichergestellt.

Am frühen Sonntagmorgen prallte ein 23-Jähriger an der Einmündung Westerfeldstraße/Stapelbrede ebenfalls mit seinem Ford Fiesta gegen einen Baum. Er wurde dabei schwerverletzt und kam ins Krankenhaus. Die Westerfeldstraße war kurzzeitig in beide Richtungen gesperrt.

Zu weiteren Trunkenheitsfahrten kam es unter anderem auf der Eichenstraße, der Jöllenbecker Straße, der Herforder Straße und dem Schelpmilser Weg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.