Löschabteilung Senne feiert im Neubau das erste Feuerwehrfest seit vier Jahren Volles Gerätehaus zum 125-Jährigen

Bielefeld (WB). Die Gäste der Senner Löschabteilung hatten nach drei Jahren Abstinenz offenkundig ein großes Bedürfnis, endlich einmal wieder ein Feuerwehrfest zu feiern: Eine rappelvolle Halle bei der Party am Samstag sowie großer Andrang auch am Sonntag machten das Fest, mit dem die Löschabteilung zugleich ihr 125-jähriges Bestehen feierte, zum Erfolg.

Von Peter Bollig
Sebastian Schimmeyer muss ordentlich Wasser pumpen, damit sein Sohn Henry (3) an der Spritzwand die Feuer in den Fenstern löschen kann. Für den Junior steht jetzt fest: Er möchte später Feuerwehrmann werden.
Sebastian Schimmeyer muss ordentlich Wasser pumpen, damit sein Sohn Henry (3) an der Spritzwand die Feuer in den Fenstern löschen kann. Für den Junior steht jetzt fest: Er möchte später Feuerwehrmann werden. Foto: Peter Bollig

So zeigten sich die Kameraden um Löschabteilungsführer Frank Dorow denn auch zuversichtlich, dass es künftig wieder jedes Jahr ein Feuerwehrfest geben wird, nachdem der Neubau des Gerätehauses eine mehrjährige Pause erzwungen hatte. Zumal die Senner die letzte Löschabteilung in Bielefeld ist, die überhaupt noch ein regelmäßiges Feuerwehrfest feiert, wie Bielefelds Feuerwehrchef Rainer Kleibrink betonte. Die Löschabteilung nutzte das Fest, um langjährige fördernde Mitglieder zu ehren.

Mehr lesen Sie am Montag, 14. Juli, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.