Täter wollen Fahrräder entreißen Zwei Opfer bei Raubüberfall verletzt

Bielefeld (WB). Bei einem versuchten Raubüberfall am Samstag sind zwei Opfer zum Teil schwer verletzt worden. Vier Männer sind danach über die Paderborner Straße geflüchtet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Gegen 5.20 Uhr befanden sich zwei Oerlinghauser auf dem Nachhauseweg. Beide schoben ihre Fahrräder über die Paderborner Straße und unterhielten sich. In Höhe der Fußgängerampel nahe der Schlinghofstraße hielten sie an. Aus Richtung der nahe gelegenen Tankstelle näherten sich dann vier Männer. Diese schlugen auf die 33- und 38 Jahre alten Oerlinghauser ein und versuchten, ihnen die Fahrräder zu entreißen. Die Opfer setzten sich zur Wehr und es entstand eine Schlägerei, die sich auf die Straße verlagerte, wo der 38-Jährige stürzte. Die Tatverdächtigen traten auf den am Boden liegend ein. Plötzlich ließen sie von ihm ab und flüchteten ohne Fahrräder über die Schlinghofstraße in Richtung Gildemeister Straße. Die Fahndung durch die hinzugerufenen Polizeibeamten verlief ohne Ergebnis.

Rettungswagen brachten beide Verletzten in ein Krankenhaus. Während der 33-Jährige nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen konnte, dauert die Behandlung des schwer verletzte 38-Jährige weiter an.

Die Opfer beschreiben die vier Tatverdächtigen als etwa 25 bis 30 Jahre alte Männer. Ein Tatverdächtiger soll 1,80 bis 1,85 Meter groß sein, südländisch aussehen und von normaler Statur sein. Er trug einen Ein-Wochen-Bart, der an den Wangen ausrasiert war, und ein rotes Baseballcappy.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 telefonisch entgegen: 0521/545-0.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.