600 Euro Bußgeld, Punkte und Fahrverbot Motorradfahrer mit traurigem Geschwindigkeitsrekord

Bielefeld (WB). Das erleben die Polizisten auch nicht jeden Tag: Mit satten 136 Stundenkilometern war ein Motorradfahrer auf der Oerlinghauser Straße unterwegs. Erlaubt sind dort allerdings nur 50 »Sachen«.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Harald Iding

Damit hat der Biker einen traurigen Rekord aufgestellt. Für die Überschreitung des Tempolimits um 81 Kilometer pro Stunde erwarten den Motorradfahrer ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte im Flensburger Verkehrsregister und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Der gemessene Motorradfahrer hatte eine Gruppe von mehreren Bikern angeführt, die mit ähnlichen Geschwindigkeiten unterwegs waren. Die Auswertung der Geschwindigkeitsmessungen und Ermittlungen der Polizei dauern an.

Kommentare

Wahnsinn

Wahnsinn was in manchen Menschen vorgeht.
Solchen Menschen sollte der Führerschein auf Lebenszeit entzogen werden!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.