Ausverkauf endet am 31. August Sinn-Leffers: Abriss beginnt an der Arndtstraße

Bielefeld (WB/bp). Bei Sinn-Leffers endet der Ausverkauf vor dem Umbau der Immobilie an der Bahnhofstraße am 31. August. Im Herbst 2018 will man das komplett sanierte und auf dann 6500 Quadratmeter verkleinerte Modehaus wieder eröffnen. Die Arbeiten beginnen bereits Mitte dieses Monats mit dem Abriss des Hauses Arndtstraße 2 b. Dort gibt es heute noch Schaufenster, in denen Sinn-Leffers beworben wird. In Zukunft ist dort unter anderem ein Fluchttreppenhaus zur Arndtstraße hin geplant.

Sinn-Leffers
Sinn-Leffers Foto: Thomas F. Starke

Immobilieneigner Redevco (Cofra Holding AG der Familie Brenninkmeijer, C & A) will die Immobilie kernsanieren, Teile davon sollen untervermietet werden, Sinn-Leffers aber solle bleiben. Der Mietvertrag läuft bis 2023. Während der Abriss- und Neubauarbeiten, die bis Jahresende terminiert sind, wird die Fußgängerzone Arndtstraße zwischen Frieden- und Bahnhofstraße zu einem Teil gesperrt. Die Fahrradbügel, so die Stadt, würden deshalb wohl abmontiert werden.

Nach wie vor sucht Sinn-Leffers für die Bauphase ein Ausweichquartier in der Innenstadt, 1000 bis 1500 Quadratmeter groß – bislang allerdings vergeblich. Man wolle mit einem solchen Laden zeigen, dass man vor Ort bleibe. Bei Sinn-Leffers sind die Planungen seit drei Jahren bekannt. Ein Teil der Mitarbeiter habe befristete Verträge, für die anderen werde Kurzarbeit beantragt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.