Nach dem Teilabriss der Taxbäume holt das Bauunternehmen den Müll nicht ab Anwohner über Bauschutt verärgert

Bielefeld (WB/mp). Der ungenutzte Hoteltrakt der Gastwirtschaft Taxbäume an der Hauptstraße 65 in Bielefeld-Brackwede war zuletzt keine Augenweide mehr. Der Bauschutt, der seit dem Abriss des Gebäudeteils Ende April dort frei zugänglich liegt, ist es schon gar nicht.

Ärgernis für den Grundstückseigentümer wie für die Nachbarn: der Bauschutt des Taxbäume-Hoteltraktes, der seit Wochen nicht abgeholt und entsorgt wird.
Ärgernis für den Grundstückseigentümer wie für die Nachbarn: der Bauschutt des Taxbäume-Hoteltraktes, der seit Wochen nicht abgeholt und entsorgt wird. Foto: Markus Poch

Manche Anwohner sind darüber verärgert. Vor der benachbarten Kneipe Börsenkeller sind in den vergangenen Tagen vor allem in den frühen Abendstunden verstärkt Ratten in der Außengastronomie gesichtet worden.

Am unzufriedensten von allen Beteiligten ist Immobilienmakler und Taxbäume-Besitzer Dirk Linnert. Nach seinen Angaben sollte das Abbruchgelände schon seit Anfang Mai besenrein sein, »doch der Bauunternehmer hat mich im Stich gelassen«, beklagt er. »Die Firma hat mich Woche um Woche vertröstet.« Deshalb habe er keine andere Firma mit der Räumung des Areals beauftragen können, und deshalb sei das Gelände bisher auch noch nicht per Bauzaun gesichert gewesen.

Dieses hat sich am Mittwoch geändert. Nach Einschreiten des Ordnungsamtes ist der große Schutthaufen jetzt eingezäunt. Dirk Linnert geht davon aus, dass der Bauunternehmer sein jüngstes Versprechen hält und den Müll spätestens in der kommenden Woche zur Entsorgung abholt.

Anwohner glauben, dass die Ratten ihre Nahrung vor allem aus den angeblich stets übervollen Mülltonnen eines türkischen Restaurants an der Hauptstraße beziehen, die direkt neben dem Abbruchgelände stehen. Die Nischen im Taxbäume-Bauschutt böten sich prima als Unterschlupf an.

Kommentare

Ein Schandfleck!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.