Täter fordert Handy eines Bielefelders Unbekannter Zeuge schlägt Räuber in die Flucht

Bielefeld (WB). Mit seinem beherzte Eingreifen hat ein unbekannter Autofahrer einem jungen Mann aus Bielefeld geholfen und einen Überfall verhindert. Der Täter floh jedoch. Nun bittet die Polizei den Zeugen, sich zu melden.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Gegen 23.10 Uhr befand sich ein 24-jähriger Bielefelder zu Fuß auf dem Nachhauseweg über die Detmolder Straße in Richtung stadtauswärts. Im Bereich der Bushaltestelle, kurz vor der Obere Hillegosser Straße, trat ein Mann von hinten an ihn heran. Der Täter versperrte dem Bielefelder den Weg und forderte ihn auf, das Handy herauszugeben.

Dabei gab er vor, telefonieren zu müssen. Als der Bielefelder nicht reagierte, versuchte der Täter ihn mit der Faust zu schlagen. Das Opfer lief auf die Straße. Ein Autofahrer hielt an. Während der Zeuge den Täter aufforderte, zu verschwinden, flüchtete das Opfer und informierte die Polizei. Die eingesetzten Polizeibeamten fanden weder den Täter noch den Zeugen.

Das Opfer beschreibt den Täter als etwa 1,70 Meter groß, mit dunklem Vollbart und bekleidet mit einem roten Kapuzenpullover und einer Hose mit Bundeswehrmuster. Er sprach mit akzentfreiem Deutsch.

Die Polizei bittet den Autofahrer sowie Zeugen sich an das Kriminalkommissariat 14 unter 0521/5450 zu wenden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.