Bei Bielefeld: Vater verlor vermutlich im Starkregen Kontrolle über Fahrzeug Auto schleudert über komplette Fahrbahn der A2 – zwei Kinder schwer verletzt

Bielefeld (WB). Im Starkregen hat ein Autofahrer auf der A2 bei Bielefeld die Kontrolle über sein Auto verloren. Seine beiden Kinder wurden dabei am Samstagmorgen schwer verletzt.

Symbolbild.
Symbolbild.

Der 48-Jährige aus Köln war laut Polizei gegen 7.30 Uhr auf der A2 zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und OWL-Lemgo in Richtung Hannover unterwegs. Als der Starkregen niederprasselte soll der Mann vermutlich seine Geschwindigkeit nicht angepasst haben und verlor die Kontrolle über sein Auto.

Dabei schleuderte er zweimal über die komplette Fahrbahn. Zuerst prallte er gegen die Mittelschutzplanke, von der er abgewiesen wurde. Danach schleuderte er gegen die Seitenschutzplanke, um von dort erneut quer über die Fahrbahn zu rutschen und gegen die Mittelschutzplanke zu prallen.

30 Minuten Vollsperrung

Letztendlich kam der Mercedes auf dem linken Fahrstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. In dem Auto befanden sich ebenfalls die 38-jährige Ehefrau sowie die beiden neun und elf Jahre alten Kinder. Die Frau wurde mit den Kindern ins Krankenhaus gebracht, der Vater blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme und der Räumung der Unfallstelle musste die Autobahn für eine Dauer von etwa einer halben Stunde voll gesperrt werden. Anschließend wurde der Verkehr für weitere 30 Minuten auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand ein Stau von bis zu drei Kilometern Länge.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.