Flugplatz Windelsbleiche: Ausschuss sieht Beratungsbedarf – Anlieger lehnen Pläne ab Nachtflüge: noch keine Entscheidung

Bielefeld (peb/MiS). Weil es noch Beratungsbedarf gab, entschied der Hauptausschuss des Rates am Donnerstag noch nicht über einen Antrag der Linken, an den Flugzeiten auf dem Flugplatz in Windelsbleiche nichts zu ändern. Diesen Wunsch hatte auch die Anwohner-Initiative geäußert, während die Flughafengesellschaft Starts und Landungen auf dem Flugplatz rund 50 Mal im Jahr auch außerhalb der Betriebszeiten zulassen möchte.

Um die Ausweitung des Betriebs am Flugplatz in Windelsbleiche in Bielefeld-Senne gibt es Streit.
Um die Ausweitung des Betriebs am Flugplatz in Windelsbleiche in Bielefeld-Senne gibt es Streit. Foto: Thomas F. Starke

Die Gegner einer Ausweitung des Flugbetriebs nutzten am Mittwochabend die Sitzung der Senner Bezirksvertretung, um gegen die Pläne der Flughafen GmbH einzutreten. Wie berichtet, hat die Verwaltung der Bezirksvertretung ein Informationspapier vorgelegt, in dem sie darstellt, wie mit dem Anliegen der Flughafen GmbH umgegangen werden kann.

Mehr lesen Sie am Freitag, 2. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.