Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) spricht in Bielefeld bei der Katag-Cheftagung – mit Video Für ein Europa unterschiedlicher Geschwindigkeiten

Bielefeld (WB). »Europa muss sich verändern« – bei der traditionellen Cheftagung der Bielefelder Katag AG hat der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für eine stärkere Integration plädiert – aber in unterschiedlichen Geschwindigkeiten. 

Von Bernhard Hertlein
Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder hat bei der Cheftagung von Katag in Bielefeld gesprochen.
Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder hat bei der Cheftagung von Katag in Bielefeld gesprochen. Foto: Mike-Dennis Müller

Die Staaten, in denen der Euro Zahlungsmittel ist, müssten vorangehen. Schrittweise sollten sie ihre Finanz-, Wirtschafts- und Sozialpolitik vereinheitlichen. Die zweite Gruppe bildeten die anderen EU-Mitgliedsstaaten, die dritte Gruppe Länder wie die Schweiz, Norwegen »und demnächst wohl Großbritannien«, die mit der EU assoziiert seien.

Ziel müsse es sein, die diese Staaten langfristig auch Russland und die Türkei zu integrieren, damit sie »nicht ins asiatische Lager abdriften«. Schröder (73) forderte, die Sanktionen in einem Prozess des Gebens und Nehmens schrittweise abzubauen. Zuvor aber müsse sich die Wortwahl ändern, erklärte Schröder vor 450 Unternehmern und Managern des mittelständischen deutschen Modehandels.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch, 31. Mai, im WESTFALEN-BLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.