Flughafen GmbH wünscht sich mehr Flexibilität im Flugbetrieb Starts und Landungenauch mal in der Nacht

Bielefeld (WB/peb). Nur eine luftrechtliche Genehmigung kann eine Ausweitung des Flugbetriebs am Flugplatz Bielefeld über die bisherigen Zeiten hinaus ermöglichen. Das macht die Stadtverwaltung in einer Informationsvorlage an die Politik klar und stellt das mögliche Verfahren vor.

Etwa 13 000 Flugbewegungen zählt der Flugplatz Windelsbleiche jährlich, erlaubt sind 22 000.
Etwa 13 000 Flugbewegungen zählt der Flugplatz Windelsbleiche jährlich, erlaubt sind 22 000. Foto: Thomas F. Starke

Obwohl die Bürgerinitiative gegen die Ausweitung des Flugbetriebs am Flugplatz in Windelsbleiche an Oberbürgermeister Pit Clausen appelliert hatte, eine Ausweitung des Betriebs zu verhindern, hat die Verwaltung inzwischen das Verfahren geprüft, wie eine solche Ausweitung realisiert werden könnte. An diesem Mittwoch befasst sich die Bezirksvertretung Senne mit dem Thema.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 30. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.