Freiwillige Selbstverpflichtung bringt den Geschäften Lob ein Hier kommt nichts mehr in die (Plastik-)Tüte

Bielefeld (WB). Seit Monatsanfang gilt die freiwillige Selbstverpflichtung des Handelsverbandes Deutschland, in Geschäften auf Plastiktüten zu verzichten oder Kunden dafür zahlen zu lassen.

Von Burgit Hörttrich
Plastiktüten sollen auf Wunsch der EU bald nicht mehr zum Straßenbild gehören.
Plastiktüten sollen auf Wunsch der EU bald nicht mehr zum Straßenbild gehören. Foto: dpa

»Alle großen Filialisten machen mit und auch viele inhabergeführte Geschäfte quer durch die Branchen«, zieht Jörg Beyer vom Handelsverband in Bielefeld eine vorläufige Bilanz. Lebensmittel-Märkte wie etwa der »Marktkauf« seien Vorreiter gewesen, in Drogerieketten seien kostenlose Plastiktüten genauso passé wie in Warenhäusern. Und: Die Kunden spielten mit.

Beyer sagt, der Handelsverband habe seinen Mitgliedern Informationen zur Verfügung gestellt – auch solche, die direkt an den Kassen platziert werden könnten. Die Reaktionen der Kunden seien überwiegend positiv: »Spontankäufer zahlen dann für die Tüte oder kaufen gleich eine Stofftasche für den Dauergebrauch.«

Mehr lesen Sie im WESTFALEN-BLATT (20. Juli), Ausgabe Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.