Großeinsatz der Feuerwehr im Bielefelder Ortsteil Milse Dachstuhl brennt völlig aus

Bielefeld (WB). Bei einem Feuer am frühen Sonntagmorgen im Bielefelder Ortsteil Milse ist ein Schaden von etwa 150.000 Euro entstanden. Menschen wurden nicht verletzt.

Bei diesem Feuer im Bielefelder Ortsteil Milse entstand am frühen Sonntagmorgen ein Schaden von etwa 150.000 Euro.
Bei diesem Feuer im Bielefelder Ortsteil Milse entstand am frühen Sonntagmorgen ein Schaden von etwa 150.000 Euro. Foto: Hans-Werner Büscher

Gegen 4.30 Uhr entdeckte ein Bewohner der Dachgeschosswohnung eines eineinhalbgeschossigen Hauses in der Hebridenstraße das Feuer im Dachstuhl. Er alarmierte die Feuerwehr und rettete sich gemeinsam mit einer zweiten Person, die in der oberen Wohnung lebt, ins Freie. Die Besitzer des Hauses, die das Erdgeschoss bewohnen, befinden sich derzeit im Urlaub.

Die Feuerwehr rückte mit Kräften der Löschabteilungen Milse, Heepen, Nord und der Hauptwache an. Etwa 40 Helfer waren im Einsatz. Gegen 8 Uhr war das Feuer gelöscht, eine Brandwache blieb bis um 10.15 Uhr vor Ort. Dachstuhl und Obergeschoss wurden durch das Feuer völlig zerstört, das Haus ist unbewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.