XXL-Fest soll jede Zielgruppe ansprechen Leslie Clio tritt schon am ersten Abend auf Leineweber-Programm steht fest

Bielefeld (WB). »Wir starten völlig neu durch«, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer der Bielefeld Marketing GmbH und meint damit den Leinewebermarkt.  Den gibt es zum ersten Mal nicht nur im XXL-Format – fünf statt bisher drei Tage (25. bis 29. Mai) – auch das Konzept sei »komplett überarbeitet« worden.

Von Burgit Hörttrich
Katharina Schilberg und Martin Knabenreich von der Bielefeld Marketing GmbH haben den Leinewebermarkt »komplett auf links« gedreht.
Katharina Schilberg und Martin Knabenreich von der Bielefeld Marketing GmbH haben den Leinewebermarkt »komplett auf links« gedreht. Foto: Bernhard Pierel

Projektleiterin Katharina Schilberg erklärt, für die Plätze von A wie Alter Markt bis S wie St. Jodokus Kirchplatz habe man ein Programm gemacht, das sich an jeweils bestimmte Zielgruppen richte.

Beispiel: Die Angebote auf dem Rathausvorplatz sind auf Studenten zugeschnitten, die im Skulpturenpark der Kunsthalle auf Familien, auf dem Klosterplatz (auch) für Genießer, auf dem Bunnemannplatz (auch) für Sportler.

Neu: der Niederwall zwischen Rathaus und Jahnplatz wird zur Kirmes-Meile, auf der sich die Schausteller mit ihren Fahrgeschäften (abgesehen vom Riesenrad, das im Skulpturenpark bleibt) und großen Verzehrständen konzentrieren, und der Jahnplatz wird buchstäblich zur großen Bühne.

Mehr Geld für musikalische Top Acts

Weil zwar die Standgebühren nicht erhöht worden seien, fünf Tage aber mehr in die Kasse spülen würden als drei, sei es für die Bielefeld Marketing auch wieder möglich geworden, musikalische Top Acts zu verpflichten, sagt Knabenreich.

Öffnungszeiten des Leinewebermarktes

25. Mai: 13 bis 24 Uhr 26. Mai: 13 bis 22 Uhr 27. Mai: 13 bis 24 Uhr28. Mai: 11 bis 24 Uhr 29. Mai: 11 bis 22 Uhr

Auf der Bahnhofstraßenseite des Jahnplatz wird eine Bühne aufgebaut, der Platz am 25. Mai ab etwa 17 Uhr, am 26. Mai (Feiertag Fronleichnam) ab 18 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Leslie Clio singt an dem Mittwoch, 25. Mai, ab 21.30 Uhr , als Vorgruppe ( 19.30 Uhr ) ist Vestige aus Bielefeld dabei. Das Stanfour-Konzert beginnt am Donnerstag, 26. Mai, um 20.30 Uhr, Vorgruppe ist Sutje ( ab 19 Uhr ).

Auf dem Alten Markt zeigt das GOP Varieté eine Diabolo-Show (25. bis 29. Mai), auf dem Rathausvorplatz gibt es Science Slam (28. Mai) und eine Sljivovica Open Air Party (27. Mai). Auf dem Bunnemannplatz tritt am 25. Mai die Band mit dem eindeutig längsten Namen auf: »Holstuonarmusigbigbandclub«.

An jedem Ort ist was los

Auf dem Alten Markt soll es ruhiger zugehen als in den Vorjahren: kleinere Bühne, mehr Sitzgelegenheiten, Soul und Jazz statt Rock. Knabenreich: »Der Alte Markt soll wieder der zentrale Treffpunkt werden.«

Auf dem Klosterplatz findet der Abendmarkt statt, der dann in einen Street Food Markt übergeht; dazu gibt’s Musik, der Rathausplatz steht unter dem Motto »Bielefeld tanzt«, auf dem Bunnemannplatz gestaltet das Kulturamt an den ersten beiden Leinewebermarkt-Tagen (früher Klosterplatz) das Programm, dann übernehmen die Sportvereine vom ASV Atlas bis zu den Zumba Kids, mehr als 80 an der Zahl.

Süsterplatz, Altstädter Kirchplatz oder das »Baröckchen« auf dem Jodokus-Kirchplatz runden mit das Programm ab, dazu kommt die Altstädter Nicolaikirche, die sich ebenfalls an allen fünf Tagen auf ihre Art am Programm beteiligt.

»Enormer Organisationsaufwand«

Katharina Schilberg und Knabenreich sagen, den Leinewebermarkt »komplett auf links« zu ziehen, habe einen »enormen Organisationsaufwand« vorausgesetzt. So hätten alle Sicherheitskonzepte neu geschrieben werden müssen.

Zudem sei es mitunter nicht einfach gewesen, alle Interessen – die der Einzelhändler, der Schausteller, der Klosterschule, der Bühnenakteure – unter einen Hut zu bekommen. Beide gestehen: »Wir sind gespannt und auch ein bisschen aufgeregt.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.