Kitas werden bestreikt, Sporthallen bleiben zu, aber Shakespeare wird gespielt Warnstreik am Dienstag: Stillstand überall

Bielefeld (WB/bp). Am Dienstag macht Verdi ernst: Die Gewerkschaft hat zum Warnstreik aufgerufen , legt in Bielefeld Busse und Stadtbahnen, Müllabfuhr und Stadtverwaltung lahm, einige Kitas bleiben geschlossen, auch Klinik-Mitarbeiter sollen sich anschließen. Morgen, Mittwoch, ruft die Gewerkschaft Komba zum Warnstreik auf. Auch die GEW hat sich angeschlossen.

Streikende auf dem Weg zum Jahnplatz.
Streikende auf dem Weg zum Jahnplatz. Foto: Hans-Werner Büscher

An diesem Dienstag um 12.15 Uhr erwartet Verdi bis zu 3000 Teilnehmer auch aus den Nachbarbezirken zu einer Kundgebung auf dem Jahnplatz. Das bedeutet: Mehr Fußgänger und Radfahrer als üblich werden unterwegs sein, Autofahrer müssen mit Staus rechnen, sollten den Jahnplatz möglichst weiträumig umfahren.

Die Buslinien, die noch verkehren, werden wegen der Demo umgeleitet. Zu Änderungen kommt es im Busverkehr der DB Ostwestfalen-Lippe-Bus. Die Linie 48, 61, 62, 88, 157, 350 und 351 können zwischen 12 und 14.30 Uhr die Haltestellen Klosterstraße, Jahnplatz, Kesselbrink, Volkshochschule, Turnerstraße und Jahnplatz-Nord nicht anfahren.

Stadtbahn-Verkehr ruht

Der Stadtbahn-Verkehr ruht am Dienstag komplett, auch die Buslinien von Mobiel werden nicht bedient.

Betroffen vom Warnstreik ist auch die Müllabfuhr. Geleert werden aber wohl Wertstoff- und Papiertonnen; das erledigen die Mitarbeiter der Umweltbetrieb-Tochter-Gesellschaft WRB.

Sperrgut wird nicht abgeholt, auch die drei Wertstoffhöfe bleiben geschlossen. Die Abfuhr der Tonnen solle jedoch nachgeholt werden – deshalb sollten die Müllbehälter, die heute zur Leerung anstünden, an der Straße stehen bleiben.

Streikende finden sich im Ringlokschuppen ein. Foto: Hans-Werner Büscher

Einschränkungen in Kitas

Die Stadtverwaltung geht zudem davon aus, dass es am Dienstag und Mittwoch auch in städtischen Kitas und Sporthallen zu Einschränkungen kommt. Die Eltern seien informiert, es werde keine Betreuung in so genannten Auffangkitas organisiert. In Kitas, in denen nicht alle Mitarbeiter streiken, ist keine Aufnahme von Kindern aus benachbarten, geschlossenen Einrichtungen möglich.

Der Immobilienservicebetrieb weist darauf hin, dass Mitglieder von Sportvereinen möglicherweise nicht in »ihre« Hallen können, wenn sich der zuständige Hausmeister ebenfalls im Streik befindet.

Theater wird gespielt

Obwohl auch das Theater vom Warnstreik betroffen ist, wird Dienstagabend gespielt: Die Vorstellung von William Shakespeares »Ein Sommernachtstraum« geht im Stadttheater über die Bühne – allerdings in einer speziellen Fassung, die weitgehend ohne Bühnenbild und technische Elemente auskommt.

Das Ensemble und Regisseur Christian Schlüter haben eine Fassung erarbeitet, die mit Sprache, Spielfreude und Kreativität ungeahnte Welten entsehen lässt. Shakespeare pur eben. Wer dennoch lieber die komplette Inszenierung sehen möchte, kann die Karten heute in der Theater- und Konzertkasse gegen einen anderen Vorstellungstermin von »Ein Sommernachtstraum« tauschen.

Diese Linien fahren

Es gibt Buslinien, die zumindest teilweise gefahren werden, weil sie von verschiedenen Verkehrsunternehmen bedient ­werden.
Das sind die Linien 51, 52, 54, 55, 56, 57, 58, 94, 95, 101, 154, 155, 165, 352 und 369. Wer sicher gehen will, sollte sich im Internet überzeugen, welche Busse wann wohin fahren.

Alle Angaben hat Mobiel veröffentlicht auf www.mobiel.de

Nach Fahrplan fahren die Buslinien 48, 61, 62, 63, 68, 80.2, 83, 87, 88, 256, 350, 351, 353, 388 und 389. Sie werden von anderen Verkehrunternehmen – nicht Mobiel – gefahren.

Die Laborschulfahrten fallen aus. Die Schulen wurden von Mobiel informiert, falls ihre Fahrten vomStreik betroffen sind. Es gibt aber Schulbusfahrten, die wie gewohnt von der BVO durchgeführt werden. Das sind folgende Fahrten: Linie 52 7.05 Uhr Milse-Stadtbahn – Bielefeld-HBF; Linie 55 7.22 Uhr Jöllenbeck Dorf – Schildesche Stadtbahn; Linie 94 6.57 Uhr Friedrichsdorf Kirche – Gütersloh ZOB; Linie 94 7.38 Uhr Richard-Wagner-Straße – Geschwister-Scholl-Schule; Linie 94 13.41 Uhr Gütersloh ZOB Brackwede Kirche; Linie 94 15.44 Uhr Brackwede Gymnasium – Brackwede Kirche; Linie 95 12.18 und 13.18 Uhr – Gütersloh ZOB; Linie 101 7.05 Uhr Ladestraße – Schildesche Stadtbahn; Linie 101 13.30 Uhr Schildesche Stadtbahn – Bielefeld-Hauptbahnhof; Linie 115 7.08 Uhr Römerstraße – Sieboldstraße; Linie 115 13.25 Uhr Sieboldstraße – Zum heller; Linie 155 7.21 Uhr Waldschlösschen – Schildesche Stadtbahn; Linie 251 6.56 Uhr Brake Kirche – Adlerdenkmal; Linie 251 7.02 Uhr Brake Welscher – Adlerdenkmal; Linie 369 7 Uhr Oerlinghausen Bahnhof – Carl-Severing-Schulen.

Streik in der Region

Vom Verdi-Streik am Flughafen München ist auch der Flughafen Paderborn betroffen. Dort fallen am Dienstag und Mittwoch Flüge aus.  

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.