Musiker begeistert Publikum im Ringlokschuppen Daniel Wirtz singt für 2000 Zuhörer

Bielefeld (WB). Bis er in der Vox-Fernsehshow »Sing meinen Song« aufgetreten ist, kannten die meisten nicht mal seinen Namen: Musiker und Sänger Daniel Wirtz. Am Samstagabend ist er im Ringlokschuppen aufgetreten.

Von Mike-Dennis Müller
Schlicht als Wirtz und mit neuer Band ist Daniel Wirtz erfolgreicher als mit seiner alten Band Sub7even.
Schlicht als Wirtz und mit neuer Band ist Daniel Wirtz erfolgreicher als mit seiner alten Band Sub7even. Foto: Mike-Dennis Müller

Fast 2000 Besucher wollten den 39-Jährigen sehen. Die meisten anderen Stationen seiner »Auf die Plätze, fertig, los«-Tournee sind sogar ausverkauft.

Ein Stückchen Bekanntheit hatte Wirtz bereits Ende der 1990er-Jahre erlangt. Als Sänger der Band »Sub7even« lieh er etwa Titeln wie »Waetherman« seine Stimme. Das war solide Rockmusik, reichte aber nicht für den großen Durchbruch.

Sein großes Glück war dann die Fernsehshow, bei der mehrere deutsche Künstler die Songs anderer Künstler neu interpretieren. In der zweiten Staffel von »Sing meinen Song« coverte er dann etwa »Du hast mein Herz gebrochen« von Yvonne Catterfeld.

Schlicht als »Wirtz« ist er seitdem Solo mit seiner eigenen, neuen Band erfolgreicher als seine alte Formation »Sub7even« es je war. Sein jüngstes Album, das den gleichen Titel trägt wie seine aktuelle Tour, schaffte es auf Platz sechs der Alben-Charts.

Ruhigere Töne erst ab der zweiten Konzerthälfte

Auf der Bühne in Bielefeld setzt Daniel Wirtz zunächst auf Tempo und Lautstärke. »Das ist unser größter Gig seit acht Jahren«, freut er sich über die vielen Zuhörer. Ausschließlich deutsch singt er mittlerweile und gibt sich lange Zeit rockig. »Ich hätte nicht gedacht, dass Ostwestfalen so schön singen kann«, lobt er die große Mitmach-Bereitschaft des Publikums.

Erst ab der zweiten Konzerthälfte stimmt er dann auch ruhigere Töne an. Das ebenfalls aus der Tauschkonzert-Show bekannte »Wenn sie diesen Tango hört« gehört zu den Titeln, die am besten beim Publikum ankommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.