Handynutzung liegt im Fokus der Ordnugnshüter Verstärkte Polizeikontrollen am Montag

Bielefeld (WB). Am kommenden Montag will die Bielefelder Polizei verstärkte Überwachungsmaßnahmen in Sachen Mobiltelefone am Steuer durchführen. Autofahrer müssen an mehreren Stellen in der Stadt mit Kontrollen rechnen.

In die Hand genommen werden darf das Smartphone nur, wenn der Motor aus ist.
In die Hand genommen werden darf das Smartphone nur, wenn der Motor aus ist. Foto: dpa/Holger Hollemann

Die "verbotene Nutzung von Mobiltelefonen während der aktiven 

Teilnahme am Straßenverkehr mit einem Fahrzeug" steht an diesem Tag im Visier der Ordnugnshüter. Der Verkehrsdienst werde an mehreren Orten Kontrollen durchführen. Mitarbeiter der Verkehrsunfallprävention sollen anschließend das offensive Gespräch mit den Betroffenen suchen, um aufzuklären und zu beraten.

Kommentare

Tipp an Polizei: Erhöhten Beobachtungspunkt wählen!

Löbliche Absicht von den Polizeikräften, die sich um immer mehr Delikte kümmern müssen.
Meiner Beobachtung nach hat die Anzahl der Unfallursache "Ablenkung" längst die Folgen von Alkohol und anderer Drogen überschritten. Auf dem OWD ist jede/jeder Zehnte am Telefonieren oder Simsen, im Rückstau an den Ausfahrten stehend noch häufiger. Eine Frau schaffte es sogar simsend mit der rechten Hand am Schaltknüppel!
Die Fahrzeuge werden technisch immer perfekter, aber der Anteil "Ungeklärte Ursache" nach Unfällen steigt nach meinem Empfinden stark an. Reines Autofahren wird wohl zu langweilig, da muss immer mehr Entertainment her. Nicht sofort an die Freunde posten, wird schlimmer empfunden als fasten!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.