Gesamterträge erhöhen sich 2014 um 4 Prozent auf 1,05 Milliarden Euro Bethel erwirtschaftet fast sieben Millionen Euro

Bielefeld (dpa/WB). Die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel haben ihre Stellung als Milliarden-Einrichtung im sozialen Bereich
2014 weiter ausgebaut.

Ansicht der Hauptverwaltung
Ansicht der Hauptverwaltung Foto: Thomas F. Starke

Die Gesamterträge, in etwa vergleichbar mit dem Umsatz eines Unternehmens, erhöhten sich 2014 um 4 Prozent auf 1,05 Milliarden Euro. Grund für den Zuwachs sind neu eröffnete Einrichtungen, ein Plus bei der Behindertenhilfe sowie bei Krankenhaus-Patienten. Wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte, betrug der Überschuss im vergangenen Jahr 6,9 Millionen Euro. Das ist ein Zuwachs von knapp 33 Prozent.

Finanzvorstand Rainer Nolden nannte das Ergebnis bei der Vorstellung des Jahresberichts in Bielefeld befriedigend. Der Überschuss werde vollständig in die diakonische Arbeit Bethels reinvestiert, teilte der Vorstand in Bielefeld mit.

Bethel hat mittlerweile 280 Standorte in acht Bundesländern und beschäftigte 17.533 Mitarbeiter (plus 1,4 Prozent) in Voll- und Teilzeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.