Bielefeld     

Kreis Paderborn     

Kreis Höxter     

Corona-Freitags-Zahlen für den Kreis Höxter: Wieder fünf Menschen gestorben – 509 aktiv Infizierte Inzidenzwert liegt weiter bei über 200

Höxter -

Der Inzidenzwert bleibt einen weiteren Tag oberhalb der Grenze von 200. Am Freitag meldete die Kreisverwaltung Höxter 33 Covid-19-Infektionen weniger. Insgesamt gibt es im Kreis Höxter zurzeit 509 aktiv Infizierte. Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 200,35 (gestern noch 218) auf 100.000 Einwohner.

Von Michael Robrecht

Beverungen: BI erhebt Vorwürfe gegen Ex-Vorsitzenden Dirk Wilhelm im Fokus der Kritik

Beverungen-Würgassen (WB/ako) -

Während die BGZ das vom Verein Atomfreies Dreiländereck in Auftrag gegebene Gutachten auseinander nimmt, beschäftigt sich der Vorstand mehr mit sich und wiederholt die Vorwürfe gegen Dirk Wilhelm

Stadt Marienmünster ist laut Regionalforstamt Spitzenreiter bei der Aufforstung – neue Maßnahmen am Hungerberg und im Masterholz Dem Wald wird neues Leben eingehaucht

Marienmünster -

Dürre, Borkenkäfer, sinkende Holzpreise – wenn in politischen Gremien über die Stadtwälder gesprochen wird, bestimmen zumeist negative Themen die Diskussion. Doch es gibt auch gute Nachrichten in schweren Zeiten. Beispielsweise diese: Die Stadt Marienmünster ist laut Regionalforstamt kreisweit ein echtes Vorbild in Sachen Aufforstung. 35 von insgesamt 50 Hektar Freifläche sollen bis Ende 2021 aufgeforstet oder verjüngt sein.

Von Dennis Pape

Präsident der NKG macht allen Nieheimer Jecken Mut „Das Lachen hinter der Maske bleibt

Nieheim (WB/hai) -

Hoch wie eine Scheune grüßt aktuell an der Bundesstraße 252 das Wappentier der NKG alle Reisenden. Traditionell haben die Nieheimer Karnevalisten ihre „Schwarze Katze“ überlebensgroß dargestellt – und mit einem neuen Spruch versehen. „Corona geht, die Katze bleibt!“ Darunter ist auch ihr Schlachtruf „Olle meh“ zu sehen.

Kreis Gütersloh     

Kommentar zum Bericht: Auf FFF-Aktion folgt das Ja zu Storck Die Storck-Entscheidung und der Druck von außen

Halle -

Nach einer (leider) hoch emotionalisierten Storck-Debatte, die seit etwa einem Jahr in Halle zu beobachten ist, ist die gespielte Sterbeaktion der überwiegend jungen Fridays-for-Future-Aktivisten im Haupt- und Finanzausschuss Ausdruck dieser aufgewühlten Gefühle. Der Bürgermeister als Sitzungsleiter hat ruhig und souverän reagiert. Und aus den Reihen des Ausschusses kommen ausschließlich freundliche oder gar zustimmende Statements zur FFF-Aktion. Ungefähr nach dem Motto: Die jungen Aktivisten könnten auch unsere Söhne und Töchter sein.

Von Stefan Küppers

Fridays-for-Future-Aktivisten unterbrechen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses in Halle Auf FFF-Aktion folgt das Ja zu Storck

Halle -

Der Haupt- und Finanzausschuss hat am Mittwochabend mit einer deutlichen Mehrheit grünes Licht für einen wesentlichen Teilaspekt der Storck-Erweiterungsplanung gegeben. Mit zwölf gegen zwei Stimmen (zwei der vier Grünen sagten Nein) wurde die Änderung des Flächennutzungsplanes im zweiten Verfahrensschritt (Offenlage) beschlossen. Nach dem zu erwartenden Mehrheitsvotum zum Storck-Bebauungsplan im Planungsausschuss am kommenden Dienstag fehlt nur noch der Satzungsbeschluss des Stadtrates (24. Februar), um nach mehr als dreieinhalb Jahren Verfahren die Erweiterungsplanung rechtskräftig werden zu lassen.

Von Stefan Küppers

Olaf Sorges letzter Tag im Rathaus Mit 16 Jahren bei der Stadt Halle losgelegt

Halle (WB) -

43 Jahre, sechs Monate und 14 Tage: Wenige werden von sich behaupten können, so lange einem Arbeitgeber treu geblieben zu sein. Olaf Sorge kann es. Mit 16 Jahren begann er bei der Stadt Halle. Gestern ging er zum letzten Mal zum Dienst. Seine aktive Zeit als Verwaltungsbeamter ist nun zu Ende.

Von Kerstin Eigendorf 

Verl Marienschule bekommt eine neue Leitung

Verl (matt) - Die Marienschule bekommt eine neue Schulleitung. Hermann Bahnschulte ist nur noch nominell Rektor der katholischen Grundschule und wird nicht mehr an seine Wirkungsstätte zurückkehren. Das bestätigte die Schulaufsichtsbehörde des Kreises Gütersloh gegenüber dieser Zeitung.

Kreis Herford     

Kreis Minden-Lübbecke     

Kreis Lippe     

Brand in einem Detmolder Mehrfamilienhaus – Rauchmelder-Alarm weckt Paar Bewohner bringen sich in Sicherheit

Detmold (WB) -

Die Bewohner eines Mehrparteienhauses in Detmold haben sich in der Nacht zu Freitag rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Im Badezimmer einer Wohnung war ein Brand ausgebrochen.

Von  ,  

Ralf Heuwinkel kritisiert fehlende Hilfestellung vom Land – Ehrungen und Beförderungen ausgesprochen Feuerwehr rückt zu 64 Einsätzen aus

Schlangen -

„Das Jahr 2020 hat uns sehr eindrucksvoll gezeigt, dass wir nicht unverwundbar sind.“ Das stellt der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Schlangen, Ralf Heuwinkel, fest. Wegen der Corona-Pandemie mussten das 125-jährige Jubiläum des Löschzuges Schlangen und andere Veranstaltungen in 2020 abgesagt werden.

Von Uwe Hellberg

Studie: Im Lockdown schränken Leute ihre Bewegungen ein – Ausnahme Kreis Höxter Mobilität im Rückwärtsgang

Bielefeld (WB) -

Der Lockdown in Deutschland hat die Mobilität der Menschen wie erhofft beeinflusst. Das geht aus einer Untersuchung der Humboldt-Universität Berlin hervor. Danach sind die Bewegungen der Menschen mit dem Beginn der verstärkten Kontaktbeschränkungen am 16. Dezember um rund 20 Prozent zurückgegangen.

Von Elmar Ries

Kurzarbeit in OWL nimmt wieder zu Kein Vergleich mit Frühjahr

Bielefeld (WB) -

Kurzarbeit ist seit der Finanzkrise ein bewährtes Instrument, um rapide Auftrags- und Umsatzrückgänge abzufedern, ohne gleich Mitarbeiter entlassen zu müssen.

Von Bernhard Hertlein