Fußball-Bezirksliga: Mittelfeldspieler glänzte einst zu Landesliga-Zeiten
Murat Memis kehrt zurück

Von Andreas Klose Vlotho (WB). Beide Vereine legten zum Start in die neue Bezirksliga-Saison einen Fehlstart hin: Der FSC Eisbergen (1:2 bei der FT Dützen) und der SC Vlotho (0:2 gegen TuRa Löhne). Am 2. Spieltag treffen sie auf dem Sportplatz Waterbusch aufeinander.

Samstag, 12.09.2020, 16:00 Uhr
Sorgte bereits in der Landesliga beim SC Vlotho für Furore: Rückkehrer Murat Memis (rechts). Foto: Andreas Klose

„In Eisbergen müssen wir im Vergleich zum Löhne-Spiel vor allem nach vorn aggressiver und agiler fungieren, uns einfach verbessern. Es ist sehr wichtig, dass wir dort nicht verlieren“, erklärt Trainer Volker Braunsdorf.

TuRa kein Maßstab

Keine Frage, der Auftakt gegen TuRa Löhne war kein Maßstab. Diese Elf wird um den Titel ein gewichtiges Wort mitsprechen. Vlotho hingegen wäre mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden. Um dieses Ziel zu erreichen, hat der SC noch einmal personell nachgebessert. Mit Murat Memis ist ein Spieler zurückgekehrt, der bereits in der Landesliga für Furore gesorgt hatte – bevor ihn ein Kreuzbandriss zu einer langen Pause zwang.

„Murat hatte sich zwischenzeitlich bei uns abgemeldet. Nun müssen wir ihn erst einmal wieder spielberechtigt bekommen. Er hat schon mittrainiert und macht körperlich einen sehr guten Eindruck“, betont Braunsdorf. Memis (24) wird dem SCV mehr Qualität verleihen. Er fühlt sich in der Schaltzentrale am wohlsten, ist sehr torgefährlich und gilt als Spezialist für Standartsituationen.

 

.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7578179?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker