Reiten: Erstes Turnier im Kreis Herford seit Corona beim RV Valdorf
Ruck zuck ausgebucht

Vlotho (WB/lak). Die Reiter in Ostwestfalen-Lippe lechzen seit Mitte März förmlich danach, unter Wettkampfbedingungen draußen antreten zu können. Als erster Verein aus dem Kreis Herford bietet ihnen der RV Fridericus Rex Valdorf am 2. und 3. Juli die Möglichkeit mit einem Einlandungsturnier auf dem Hof Rethemeier.

Samstag, 27.06.2020, 07:00 Uhr
Valdorfs erfolgreicher Nachwuchsreiter Pascal Sievering gehört zu den Initiatoren. Foto: Krückemeyer

„Die Startplätze waren nach wenigen Minuten ausgebucht. Wir haben 600 Nennungen. Die Reiter fahren zu Turnieren, wohin es nur geht“, sagt Geschäftsführer Gerhard Linnenbecker. Das gilt auch für die Valdorfer Springreiter Tim Rethemeier, Pascal Sievering und Jan Ossiek, die die Initiatoren des so genannten Late-Entry-Turniers in der kommenden Woche sind. „Sie sind auch schon zu Turnieren angetreten. Da wollten wir nicht nachstehen und auch eins anbieten“, ergänzt Linnenbecker.

Selbstverständlich hat der RV Valdorf alle Auflagen mit den Ordnungs- und Gesundheitsämtern besprochen. Zum Beispiel darf jeder Reiter nur einen Helfer mitbringen. Noch offen ist, ob Reiter aus dem Großraum Gütersloh aufgrund der Masseninfektion im Schlachthof Tönnies teilnehmen dürfen. Geritten wird in den Springklassen A, L und M. Zum Abschluss gibt es am 3. Juli eine A-Dressur.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7469163?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514656%2F
DFL-Clubs beschließen Vorgehen zur Fan-Rückkehr
Die DFL beschloss ein Maßnahmenpaket zur Fan-Rückkehr.
Nachrichten-Ticker