Herforder Reitturnier mit CSI-Basel-Award ausgezeichnet Hohe Auszeichnung für die German Friendships

Basel (WB/lak). Die German Friendships , das internationale Reitturnier für Kinder und Jugendliche aus aller Welt in Herford, hat eine hohe Auszeichnung erhalten. Vor dem Großen Preis des internationalen Springturniers in Basel nahmen Turnierchef Lars Meyer zu Bexten und Erfinder Frank Rothenberger den CSI-Basel-Award entgegen.

Ehrung vor vollen Rängen

In der voll besetzten Arena zeigte ein Video die Atmosphäre der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung . Überreicht wurde der zum achten Mal vergebene Award vom Verwaltungsrat-Präsidenten der CSI-Basel-Horse-Event AG, Dr. h.c. Thomas Straumann, sowie dem Präsidenten des Organisations-Komitees, Willy Bürgin.

Völkerverständigung und Freundschaft

Straumann hat schon selbst erfahren, wie speziell und ansteckend die Tage auf dem Bexter Hof für die Jugendlichen und deren Familien sind: Tochter Géraldine gehörte 2017 zu den Teilnehmerinnen: »Die Völkerverständigung und Freundschaft unter den jungen Reitern ist einzigartig«, sagen Thomas Straumann und seine Frau Ursula.

575 Reiter aus 67 Nationen

Insgesamt 575 Reiter aus 67 Nationen haben die Gastgeber bisher gezählt. Seit seiner Gründung 2001 hat der Förderverein mehr als 100.000 Euro für soziale Projekte gespendet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.