Eishockey-Regionalliga: Sonntag zu Gast bei den Hammer Eisbären HEV will die Wende schaffen

Herford (WB). Die Anhänger des Herforder EV müssen daheim drei Wochen ohne ihre Mannschaft auskommen. Denn erst am 29. Dezember sielt der Eishockey-Regionalligist wieder in eigener Halle, dann im letzten Spiel des Jahres gegen die Dinslakener Kobras. Am Sonntag treten die Ice Dragons um 18.30 Uhr zum zweiten Mal in dieser Saison beim amtierenden Meister Hammer Eisbären an

Trainer Jeff Job hofft mit dem Herforder EV auf einen Auswärtssieg bei den Hammer Eisbären.
Trainer Jeff Job hofft mit dem Herforder EV auf einen Auswärtssieg bei den Hammer Eisbären.

Zwei Niederlagen in Folge

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge – 5:8 bei den Ratinger Aliens und 2:3 nach Penaltyschießen gegen die Soester EG – will der HEV die Wende einleiten, um am Ende der Vorrunde eine gute Ausgangslage für die Playoffs zu erreichen. Mit fünf Punkten Vorsprung vor der EG Diez-Limburg ist der Vorsprung des Tabellenführers aber immer noch ziemlich komfortabel.

Im Hinspiel ohne Chance

Auch beim Meister und aktuellen Tabellendritten lief es zuletzt nicht immer rund. In eigener Halle sind die Eisbären gegen direkte Konkurrenten aber immer hoch motiviert. Das mussten die Ice Dragons bereits bei ihrem ersten Gastspiel in Hamm erfahren, als sie mit 1:5 chancenlos waren. Im ersten Heimspiel revanchierte sich der HEV mit einem 5:4-Erfolg nach Penaltyschießen.

Viele Fans erwartet

Die Eishockeyfans beider Lager freuen sich auf ein spannendes drittes Duell. Die Stimmung von den Rängen wird sicherlich großartig sein, denn dieses Derby genießt einen hohen Stellenwert. Angepfiffen wird die Partie in der Helinet-Eissportarena am Sonntagabend um 18.30 Uhr, die Leitung haben Eugen Berger, Jonas Galeske und Jacqueline Sauer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.