B-Liga: Jan-Hendrik Außerwinkler nach Zusammenprall abtransportiert
BiWi-Torwart muss ins Krankenhaus

Löhne  (WB). Schockmoment im Derby zwischen dem VfL Mennighüffen II und dem SV Bischofshagen-Wittel. BiWi-Keeper Jan Hendrik Außerwinkler knallt in der Luft mit Mennighüffens Angreifer Tim Wöhler zusammen und geht mit einer blutenden Wunde zu Boden. Der Torwart des Fußball-B-Ligisten muss anschließend mit dem Krankenwagen abtransportiert werden.

Sonntag, 14.05.2017, 23:15 Uhr
Jan Hendrik Außerwinkler. Foto: Grohmann

»Ich wollte zum Ball gehen, habe die Kugel auch erwischt. Aber der Mennighüffer ging ebenfalls volles Risiko und dann hat es geknallt«, berichtet Außerwinkler vom Moment des Zusammenpralls. Der Torwart ist benommen, geht zu Boden und bemerkt anschließend eine stark blutende Wunde am Kinn. »Ich war zwar nicht bewusstlos, aber mir war extrem schwindelig. Es wurde sofort ein Krankenwagen gerufen«, sagt der Torwart, der anschließend im Herforder Kreiskrankenhaus genäht wird. Erste Diagnose: Risswunde und eine Gehirnerschütterung. »Am Abend konnte ich schon wieder nach Hause.« Zum Zeitpunkt des Zusammenpralls steht es im Derby 3:3. Mennighüffens Lennard Tiemann erzielt zwei Minuten vor dem Ende noch den Siegtreffer. Im BiWi-Kasten steht ein Feldspieler. Trainer Ernst Vogt, der auch zweiter Fänger der Häger ist, wird zuvor vom Schiedsrichter vom Sportplatz geschickt, darf nicht mehr spielen. Tore: 0:1 Cetverikov (2.), 1:1 Ergül (14.), 2:1 Tiemann (47.), 3:1 Tiemann (61.), 3:2 Perner (74.), 3:3 Cetverikov (78.), 4:3 Tiemann (88.).

SV Löhne-Obernbeck II - TV Elverdissen 2:0 (0:0). Gerettet! Nach dem Dreier gegen den TV Elverdissen steht der Klassenerhalt der Obernbecker Reserve endgültig fest. Die Tore für den SV Löhne-Obernbeck II schießen Victor Wiebe (50.) und Arkadius Nowicki (80.).

Spvg. Hiddenhausen II - TuRa Löhne II 0:8 (0:2). Die TuRa-Reserve schickt die Gastgeber in die Abstiegsrelegation. Nach der 0:8-Klatsche kann Hiddenhausens Reserve den letzten Platz nicht mehr verlassen. Die TuRaner erspielen sich im ersten Durchgang durch Pascal Weber (8.) und Julian Wehmeyer (9.) eine 2:0-Führung. Nach der Pause werden die Löhner dann noch stärker. Erneut Wehmeyer (59.) und Gürkan Coban (71.) erhöhen auf 4:0. In den letzten elf Minuten wird es dann richtig bitter für Hiddenhausen. Pascal Weber (79.), Trainer Georgios Kerastas (84.), Marcel Eggert (86.) und Julian Wehmeyer (89.) besorgen den 8:0-Endstand.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4834572?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514650%2F
DFL-Clubs beschließen Vorgehen zur Fan-Rückkehr
Die DFL beschloss ein Maßnahmenpaket zur Fan-Rückkehr.
Nachrichten-Ticker