Karate: Bünder Geschwister Kröger bei NRW-Meisterschaft erfolgreich Medaillen für Gastgeber BTW

Bünde (WB). Die besten Karate-Nachwuchsathleten aus Nordrhein-Westfalen waren in Bünde zu Gast: In der Siegfried-Moning-Halle kämpften 171 Sportler aus 38 Vereinen um Landesmeister-Titel und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Auch der Bundestrainer stattete Gastgeber BTW Bünde einen Besuch ab.

Boxt sich bis ins Finale durch: Lisa Kröger (links) kann ihren Landesliga-Titel nicht verteidigen. Im Einzel gewinnt sie die Silbermedaille. Auch mit der Kampfgemeinschaft Westfalen reicht es für die 16-Jährge zum zweiten Platz.
Boxt sich bis ins Finale durch: Lisa Kröger (links) kann ihren Landesliga-Titel nicht verteidigen. Im Einzel gewinnt sie die Silbermedaille. Auch mit der Kampfgemeinschaft Westfalen reicht es für die 16-Jährge zum zweiten Platz. Foto: Hans-Peter Schaub

Karate-Bundestrainer Thomas Nitschmann schritt durch die Halle und beobachtete ganz genau seine Schützlinge beim Härtetest. Um ihn herum sorgten schnelle Fußtritte für den Finaleinzug, starke Faustschläge besiegelten das frühe Aus einiger Kontrahenten. Die etwa 500 Zuschauer feuerten auf der Tribüne an.

Wer zunächst nichts von der Kür in der Disziplin Kata oder den Zweikämpfen in der Disziplin Kumite verstand, dem wurde geholfen. Schließlich gab es Faltblätter mit den wichtigsten Karate-Infos. Doch auch ohne Fachkenntnis war die Landesmeisterschaft der Altersklassen Jugend U16, Junioren U18 und U21 eindrucksvoll anzuschauen. »Wir haben teils spektakuläre Kämpfe gesehen, die jungen Athleten kämpfen auf einem sehr hohen Niveau«, sagte BTW-Trainer Domenico Palopoli.

Bundeskader-Athleten zu Gast

Immerhin »treten unsere Champions von morgen an«, wie Rainer Katteluhn, Präsident des Karate-Dachverbandes NRW, bei der Begrüßung feststellte. Der Verbandspräsident sollte Recht behalten. So gehörten zum Starterfeld mehrere Athleten aus dem Bundes-Nachwuchskader, sowie mit Max Bauer sogar ein Mitglied aus dem aktuellen deutschen Olympiakader. 2020 in Tokyo ist Karate erstmals olympische Disziplin.

Zuvor hatte Bürgermeisters Wolfgang Koch verkündet, dass die Meisterschaft zum zweiten Mal in Bünde ausgetragen wird. Bei dem Turnier arbeitete der NRW-Verband als Veranstalter mit den Bündern als Ausrichter zusammen. Einen Heimsieg verbuchte der BTW allerdings mit seinen drei Startern nicht.

Lisa Kröger holt doppelt Silber

Die 16-jährige Lisa Kröger unterlag bei den Juniorinnen im Finale ihrer Gewichtsklasse knapp ihrer Gegnerin aus Bochum und verpasste damit die Titelverteidigung. In der Teamkategorie startete sie für die Kampfgemeinschaft Westfalen und gewann ebenfalls Silber.

Ihr 18-jähriger Bruder Jonas Kröger zog in der Altersklasse U21 ein schweres Los. In seiner Gewichtsklasse waren gleich zwei Kämpfer aus dem Bundeskader. Im K.-o.-System musste er sich mit Platz fünf zufriedengeben. Bei den Teamkämpfen holte er mit Westfalen noch Bronze.

In der Jugendklasse startete die 14-jährige Bünderin Alma Hellenthal. Für einen starken und kontrollierten Fußtritt zum Kopf ihrer Gegnerin erhielt sie eine hohe Drei-Punkte-Wertung. Trotzdem reichte es nicht für den Einzug ins Halbfinale.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.