Kapitän der Uni Baskets fällt mit einem Innenbandriss für den Rest der Saison aus
Buntic hat noch Glück gehabt

Paderborn -

Die allerschlimmsten Befürchtungen haben sich nicht bestätigt, aber die Saison ist für Ivan Buntic, den Kapitän der Uni Baskets, trotzdem gelaufen.

Montag, 22.02.2021, 20:15 Uhr aktualisiert: 22.02.2021, 20:18 Uhr
Kapitän Ivan Buntic kann den Uni Baskets in dieser Saison nicht mehr helfen. Foto: Elmar Neumann

„Das Innenband ist gerissen und die Kniescheibe raus- und wieder reingesprungen. Aber das Kreuzband hat zum Glück nichts abbekommen und vielleicht bleibt Ivan daher eine Operation erspart“, sagte Geschäftsführer Dominik Meyer nach der MRT-Untersuchung am Montagnachmittag.

Am Samstagabend – im dritten Viertel des Spiels gegen die Artland Dragons (83:92) – war Drachen-Center Robert Oehle auf Kniehöhe in die Beine des Paderborners gefallen. Diese schwere Verletzung ist der traurige Gipfel einer Saison, in der die Baskets so heftig wie lange nicht vom Verletzungspech gebeutelt werden. Mit Demetrius Ward, Drew Cushingberry, Robert Drijencic, Grant Benzinger und Ivan Buntic haben nur fünf der 16 bisher eingesetzten Spieler in allen 19 ProA-Partien auf dem Parkett gestanden. Gerade unter den Brettern wollen die Probleme wohl nicht enden.

Mit Tom Altes Mittelhandbruch nahmen die Sorgen schließlich ihren Anfang. Der Neuzugang aus Rostock hatte gerade zwei Spiele absolviert, da war er für elf Wochen raus. Und nach den Auftritten Nummer drei und vier folgte direkt die nächste Zwangspause. Eine „Knochenläsion im Kniebereich“ lässt ihn seit Mitte Januar zuschauen und das zweite Comeback verzögert sich. „Tom kann bislang 20 Minuten langsam laufen. Es wird noch etwas dauern, bis er wieder ins Training einsteigt und von da an werden zwei weitere Wochen vergehen, bis er spielen kann“, sagt Headcoach Steven Esterkamp.

Die weiteren Pechvögel heißen Daniel Mixich, der gerade zum zweiten Mal wegen eines Anrisses des Deltabandes im rechten Sprunggelenk pausiert, und vor allem Badu Buck: Erst zog sich der Neuzugang im November einen Muskelfaserriss in der Leiste zu, nun ist es eine komplizierte Bänderverletzung im Daumen, die ein Mitwirken unmöglich macht. „Es ist nicht abzusehen, wann er wieder spielen kann. Das tut mir sehr leid für ihn“, sagt Esterkamp.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7833078?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4988682%2F
Laschet für Entscheidung über K-Frage noch am Abend
Armin Laschet (l) und Markus Söder wollen beide Kanzlerkandidat der Union werden.
Nachrichten-Ticker