Uni Baskets: Top-Talent will sich in der 2. Bundesliga für Colleges empfehlen Finn Fleute strebt in die USA

Paderborn (WB). Wenn die Uni Baskets am Samstag (19.30 Uhr) das Team Ehingen Urspring zum 12. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga im Sportzentrum Maspernplatz empfangen, darf auch Finn Fleute erneut auf Einsatzminuten hoffen. Das Talent wird von Headcoach Uli Naechster behutsam an die erste Mannschaft herangeführt. Seine Zukunft sieht Fleute allerdings im Ausland.

Von Timo Schäfers
Ruhe bewahren: Finn Fleute wird von zwei Gegenspielern attackiert, behält den Korb aber im Blick. Das Talent gehört in der Baskets-U19 zu den absoluten Leistungsträgern und kommt auch in der 2. Bundesliga regelmäßig zum Einsatz.
Ruhe bewahren: Finn Fleute wird von zwei Gegenspielern attackiert, behält den Korb aber im Blick. Das Talent gehört in der Baskets-U19 zu den absoluten Leistungsträgern und kommt auch in der 2. Bundesliga regelmäßig zum Einsatz. Foto: Agentur Klick

»Mein Ziel ist es, auf ein College in den USA zu gehen. Wo es genau hingeht, weiß ich aktuell noch nicht. Ich möchte mich jetzt auch erst mal auf das Jahr in Paderborn konzentrieren«, berichtet Fleute, der im vergangenen Frühjahr sein Abitur absolviert hat.

Der Sommer hatte es für den 18-Jährigen aber gleich aus mehreren Gründen in sich: Nach einer kräftezehrenden Saison mit den ETB Wohnbau Baskets Essen in der ProB ging es weiter nach Riga, wo er mit der U18-Nationalmannschaft an der Europameisterschaft teilnahm und in allen Spielen zum Einsatz kam. »Da haben wir als Sechster die Qualifikation für die Weltmeisterschaft leider knapp verpasst«, ärgert sich Fleute, der allerdings nicht lange Zeit hatte, sich zu grämen, da er anschließend umgehend bei den Uni Baskets ins Training einstieg.

»Meine Familie hat mir sehr geholfen, diesen stressigen Sommer zu koordinieren. So habe ich mich schnell in Paderborn eingelebt«, erklärt der 2.04-Meter-Mann, der in seiner Kindheit zunächst Feldhockey spielte, dann allerdings aufgrund seiner Größe auf Basketball umstieg.

In der NBBL erzielt das Talent 18 Punkte im Schnitt.

Während Fleute in der ersten Mannschaft der Baskets, auch wegen einer Verletzung am Sprunggelenk zu Saisonbeginn, lediglich auf 4:30 Minuten pro Partie kommt, ist er in der U19 einer der absoluten Leistungsträger. In der NBBL erzielt das Talent 18 Punkte im Schnitt und sammelt zudem mehr als 10 Rebounds pro Partie. »Im NBBL-Team bin ich einer der Leader. Bei den Profis ist das natürlich etwas anderes. Da versuche ich mir Stück für Stück meine Chancen zu erarbeiten«, sagt er zurückhaltend. Das fordert auch Naechster von ihm: »Finns Trainingsleistungen werden immer besser, allerdings herrscht auf seiner Position unter den Körben ein großer Konkurrenzkampf. Er muss einfach auf seine Chance warten und wenn sie dann kommt, dann muss er abliefern.«

Vielleicht darf sich Finn Fleute ja schon gegen Ehingen beweisen. Es wäre die Möglichkeit, seine ersten Punkte vor eigenem Publikum zu erzielen. Seine bisherigen vier ProA-Zähler verbuchte er nämlich allesamt auswärts.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6223240?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4988682%2F