Erstmals mehr als 2000 Läufer beim 10. Klingenthal Sport Salzkotten Marathon Zwei Präsente zum Jubiläum

Salzkotten (WB). Noch bevor der Klingenthal Sport Salzkotten Marathon am Sonntag, 11. Juni, zum ersten Mal nullt, darf sich der junge Jubilar über zwei Präsente freuen. Zum einen steht fest, dass sich bei der zehnten Auflage erstmals mehr als 2000 Läufer auf die Strecken begeben. Zum anderen wurden die Verantwortlichen in der Hauptstadt Berlin mit einem Sonderpreis der bundesweiten Initiative Gesunde Unternehmen ausgezeichnet.

Von Elmar Neumann
Die Salzkottener Preisträger präsentieren Urkunde und Trophäe.
Die Salzkottener Preisträger präsentieren Urkunde und Trophäe. Foto: Besim Mazhiqi

Bis Dienstag hatten sich 1517 Ausdauerathleten für die Hauptläufe angemeldet. Zusammen mit den 545 Kindern ist die »2« am Beginn der Teilnehmerzahl vorzeitig beschlossene Sache. »Je nachdem wie das Wetter wird, rechnen wir am Sonntag noch mit etwa 200 Nachmeldungen«, sagt Organisationsleiter Sascha Wiczynski und wähnt sich damit fast am Ziel, das da lautet: »Damit der professionelle Aufwand noch lohnenswerter ist, wollen wir dauerhaft auf 2000 Läufer plus die Kinder kommen.« Nachmeldungen sind am Samstag (13 bis 18 Uhr) und Sonntag (7 bis 8 Uhr) in der Sälzerhalle möglich. Die 5,5 Kilometer werden um 9.20 Uhr (vor dem Rathaus), alle anderen Hauptläufe bereits um 9 Uhr (am Bürgerturm) in Angriff genommen. Die Steigerungen sind aber schon jetzt bemerkenswert. Im vergangenen Jahr lag die Gesamtzahl bei 1878, vor vier Jahren bei 1272. »Die langsam, aber auch stetig wachsenden Zahlen zeigen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden«, sagt Wiczynski.

"

Die Zahlen zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Sascha Wiczynski

"

Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat zweifelsohne das ausgeprägte Interesse der heimischen Unternehmen an der Firmen- und der Azubi-Wertung. Für diesen beispielhaften Anstoß zur betrieblichen Gesundheitsförderung wurde der Marathon nun als erstes Laufevent mit einem Sonderpreis ausgezeichnet, den die bundesweite Initiative Gesunde Unternehmen in Kooperation mit German Road Races – der Interessengemeinschaft der Laufveranstalter – ins Leben gerufen hat. Die gläserne Trophäe und die Urkunde nahmen eine Delegation um Bürgermeister Ulrich Berger und Sascha Wiczynski am Dienstag in der Landesvertretung Baden-Württembergs in Berlin entgegen, wo es Deutschlands 15 aktivste Unternehmen 2017 (siehe Zusatztext) zu würdigen galt.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 8. Juni, im WESTFALEN-BLATT / Lokalsport Paderborn.

Kommentare

keine Möglichkeit raus zu kommen...

Als Anwohner der Marathon Strecke hab ich mich gefragt,wie es sein man das eine ganze Ortschaft abgeriegelt wird, das man an keiner stelle die Ortschaft verlassen kann.Breitensport als Großereignis sollte nicht dazu führen das man sich vollkommen eingeschlossen fühlt.für die nächsten Läufe wäre es wünschenswert,die Strecke besser zu planen,so das weiter die Möglichkeit bestehen bleibt, problemlos rein und/oder raus zu kommen.zumal es auch Leute gibt,die sonntags zur Arbeit müssen.


1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.