Sieben-Kontinente-Lauf: Seit Einführung der 7CRun-Serie insgesamt 1.049.657 Kilometer absolviert
Die Million ist geknackt

Paderborn (WB/jm/syn) -

„Da kriege ich eine Gänsehaut“, sagt Cheforganisator Jan Braun, denn beim Sieben-Kontinente-Lauf (7CRun) ist eine magische Grenze gefallen. Die vierstellige Läuferschar, virtuell diesmal neun Tage lang in Bolivien unterwegs, hat in der nunmehr zehnten Etappe die Millionen-Marke geknackt: 1.049.657 Kilometer! „Eine unglaubliche Zahl. Wir alle im Team sind unfassbar stolz. Ein Riesen-Dankeschön an alle Läufer für ihr nicht nachlassendes Engagement“, strahlt Braun.
Dienstag, 04.05.2021, 01:29 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.05.2021, 01:29 Uhr
Familienspaß: Michael, Anne und Daniel Rodenberg (von links) haben die Mountainbike-Wertung gewonnen. Foto: Sylvia Rasche
Sein ursprüngliches Motiv, mit diesem Lauf die Menschen zum Sporttreiben zu animieren; es lebt. „Keiner kann sich mehr rausreden. Wir haben inzwischen zwölf verschiedene Disziplinen im Angebot. Da ist für jeden etwas dabei.“ Schmunzelnd fügt er an: „Wir kriegen fantastische Echos. Die Leute nutzen den 7CRun, um abzunehmen, leben bewusst gesünder.“ Dirk Strotta aus Kassel etwa habe inzwischen schon 15 Kilo verloren. „Der ist megastolz.“ Mit den wärmeren Temperaturen würde das Radfahren „durch die Decke gehen“, erzählt der Paderborner weiter. Fleißigster war hier der Niesener Matthias Stamm, Gründer vom Team AlpX21, mit insgesamt 730 Kilometern (7203 Höhenmeter).
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7947494?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7947494?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker