Paderborn Dolphins erwarten Sonntag zum 2. OWL-Bowl die Lippstadt Eagles
Diesmal soll’s deutlicher ausgehen

Paderborn (WB/jm). Die Vorfreude in Reihen der Paderborn Dolphins ist riesig: Nach der gelungenen Premiere im vorigen soll der OWL-Bowl im American Football am Sonntag, 25. Oktober (Kickoff: 13 Uhr), seine zweite Auflage erfahren.

Donnerstag, 22.10.2020, 03:00 Uhr
Es soll in dieser Saison doch noch Football im Hermann-Löns-Stadion zu sehen geben. 500 Fans dürfen am Sonntag beim OWL-Bowl zwischen den Paderborn Dolphins und Lippstadt Eagles dabei sein. Foto: Jörg Manthey

2019 hatten sich die hochfavorisierten Dolphins nur knapp mit 9:6 bei den Lippstadt Eagles durchgesetzt. Damals tummelten sich etwa 2500 Zuschauer im Stadion am Waldschlösschen. So viele werden es in Coronazeiten im Hermann-Löns-Stadion nicht werden. Nach dem Stand der Dinge sind 500 Zuschauer zugelassen. Jason Irmscher hofft, dass es dabei bleibt und das Spiel tatsächlich wie geplant durchgeführt werden kann. „Finanziell ist das enorm wichtig für uns, damit wir sauber ins neue Jahr pendeln können“, sagt der Geschäftsführer, der in Personalunion auch Headcoach des Regionalligisten ist.

Angesichts der hohen Trainingsbeteiligung und guten Vorbereitung ist er zuversichtlich, dass Quarterback-Youngster Finn Traphan und Co. die Partie diesmal deutlicher dominieren können als beim 9:6 der Premiere. Da überwog bei den Dolphins letztlich wohl die Freude über den Sieg, spielerisch überzeugend war der Auftritt aber nicht. Tenor damals: „Offense rostig, viele Fehler.“

Abschiedsspiel für Tobias Stiller

Irmscher lobt die sorgfältige Vorarbeit der Koordinatoren Nils Müller (Offense) und Gunnar Ströming (Defense). „Sie haben ein super Scouting gemacht. Das Beste, was ich in den vergangenen Jahren gesehen habe. Unsere Jungs wissen genau, was Lippstadt macht.“ Der Fünftligist aus der Nachbarschaft hat ein Testspiel absolviert. 7:14 hieß es am Ende gegen den Oberligisten Wuppertal Greyhounds. Der Gast bringt einige Ex-Dolphins mit, etwa Offense Coach Kofi Adomako. Erster Vorsitzender des Vereins ist der auch in Paderborn gut bekannte Tobias Stiller. Für ihn wird’s gar ein Abschiedsspiel: Er steht an früherer Wirkungsstätte letztmalig als Defense End auf dem Rasen und beendet hier seine Karriere.

„Wir sind mit Lippstadt freundschaftlich verbunden. Der Austausch macht viel Spaß“, erzählt Jason Irmscher, der den OWL-Bowl in 2021 gerne größer aufziehen würde. „Wäre klasse, wenn wir andere Teams aus der Region wie Bielefeld oder Kachtenhausen zur Teilnahme motivieren könnten. Das wäre auch für die Fans eine coole Sache.“ Der OWL-Bowl ist zwar ein Wanderpokal, doch „er soll hoffentlich nicht wandern und hier bei mir im Büro der Geschäftsstelle stehen bleiben“, schmunzelt Jason Irmscher.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7642198?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Coronavirus-Newsblog: Wochenwert sinkt in NRW weiter - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Wochenwert sinkt in NRW weiter - Länderüberg...
Nachrichten-Ticker