Fußball: Arbeitstagung mit Auslosung der neuen Kreispokalrunden
SV Heide freut sich auf Delbrück

Paderborn (WB/kroc). Nach der Arbeitstagung der Junioren hat der Fußballkreis Paderborn auch die Arbeitstagung der Senioren mittels einer Videokonferenz durchgeführt. Dabei standen die Auswirkungen und Folgen der Corona-Pandemie auf den Kreisfußball im Mittelpunkt.

Freitag, 07.08.2020, 20:00 Uhr
Heides Trainer Markus Driller darf sich eine Woche vor dem Serienstart der Fußball-Landesliga auf einen besonderen Leistungstest freuen. In der ersten Runde des Kreispokal wird am 30. August der Delbrücker SC erwartet. Foto: Jörn Hannemann

Der Vorsitzende des Kreisfußballausschusses Gero Wittkemper sensibilisierte nochmal alle Vereine, die vorgegeben Regelungen und Maßnahmen der Hygienekonzepte zwingend umsetzen, damit eine Durchführung der neuen Saison überhaupt erst möglich wird. Er wies darauf hin, dass zur aktuell gültigen Obergrenze von 300 Zuschauern pro Spiel auch alle nicht eingesetzten Spieler, Trainer und Betreuer, Schiedsrichter, Platzkassierer und auch die Verkäufer von Getränken und Bratwürstchen zählen würden. Eine Registrierung all dieser Personen zur Nachverfolgung sei ebenso notwendig wie die Registrierung aller eingesetzten Spieler. Als Hilfe zur Selbsthilfe und zur Entzerrung der Spiele beschloss der Kreisfußballausschuss, dort, wo ein Verein mit nur zwei Seniorenmannschaften im Spielbetrieb ist, auf die Ansetzung von Heimspielen am selben Wochenende zu verzichten und die Heimspiele dieser Teams an getrennten Wochenenden austragen zu lassen.

Noch ausstehend aus der Saison 2019/20 sind die Kreispokalwettbewerbe der Frauen und Herren. Diese sollen am 22./23. August mit den Halbfinals fortgesetzt werden. Eine Woche später, am 30. August, werden in Marienloh die beiden Endspiele ausgetragen.

Ebenfalls am 30. August startet der Kreispokal der neuen Saison. Dabei kommt es in gleich in der ersten Runde zum Knallerspiel zwischen Landesligist SV Heide und Westfalenligist Delbrücker SC. Nicht minder interessant ist das Eggederby zwischen dem TuS Altenbeken und TuS Schwaney, ebenso die wiederholte Pokalauflage der beiden überkreislich spielenden Mannschaften aus Anreppen und Westenholz.

Abschließend teilte Gero Wittkemper mit, dass es mit der SG Lichtenau/Kleinenberg eine neue Spielgemeinschaft gibt. Dieses machte eine Staffeländerung in den Kreisligen B notwendig, da die neue Spielgemeinschaft dort sonst mit zwei Mannschaften in einer Staffel vertreten gewesen wäre. So geht die SG Lichtenau/Kleinenberg II im Tausch mit der SG Tudorf/Alfen II in die Staffel eins.

Erste Kreispokalrunde

Die Paarungen am 30. August, der unterklassige Verein hat bis zum Halbfinale Heimrecht: SG Siddinghausen/Weine - SC GW Espeln, SV BW Benhausen - SV Atteln, SC Ostenland - DJK Mastbruch, SG Tudorf/Alfen - SG Husen/Henglarn, SG Boke/Bentfeld - SV Büren, FC Westerloh Lippling - SV Brenken, SG Haaren-Helmern - Hövelhofer SV, SV Marienloh - Suryoye Paderborn, DJK SSG Paderborn - SG Harth/Weiberg, SV Schöning - TSV Wewer, Africa United Football - FC Dahl/Dörenhagen, SC Borchen - SCV Neuenbeken, SV GW Anreppen - SuS Westenholz, Int. FC Paderborn - SG Wewelsburg/Ahden, SV Steinhausen - Sparta Paderborn, TuS Altenbeken - TuS Egge Schwaney, GW Holtheim - VfB Salzkotten, SG Lichtenau/Kleinenberg - TuRa Elsen, SV Heide - Delbrücker SC, SJC Hövelriege - FSV Bad Wünnenberg/Leiberg, VfB Holsen - SG Scharmede/Thüle, FC Hövelriege - SV Sande, SV Upsprunge - TuS Sennelager, PSV Stukenbrock-Senne - BV Bad Lippspringe, FC Stukenbrock - SV Blau-Weiß Etteln, Türk-Gücü Paderborn - RW Verne, HSV Hegensdorf - SG Meerhof/Essentho, SV Sudhagen - SG Mantinghausen/Verlar. Freilose: CSC Paderborn, SC GW Paderborn, SC Kurden Paderborn. Runde zwei wird gespielt am 24. September, Runde drei am 19. November, das Viertelfinale am 25. März 2021.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7525557?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker