WBV hat drei Varianten zur Aufnahme des Meisterschafts-Spielbetriebs erstellt
Auch ein Saisonabbruch ist vorsorglich schon geregelt

Paderborn (WB). Der Westdeutsche Basketball-Verband (WBV) hat ein Rahmenkonzept für die Aufnahme des Spielbetriebes unter Wettkampfbedingungen erarbeitet.

Donnerstag, 04.06.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 08:14 Uhr
Die Accent Baskets Salzkotten, hier Dominik Wolf, haben auf eine Wildcard verzichtet und starten erneut in der 2. Basketball-Regionalliga.

Grundlage bilden die durch die Politik vorgegebenen Rahmenbedingungen, und die geben auch den Zeitplan vor. Dabei soll den Vereinen ein Vorlauf von sechs Wochen gegeben werden, um den Wiedereinstieg ihren Spielbetrieb zu organisieren. Etwa 100 Vertreter der Basketballvereine und -kreise haben an der zweiten großen Telefonkonferenz des WBV teilgenommen.

Beginn des Spielbetriebes: Da noch nicht festgelegt ist, wann eine Meisterschaft im Amateursport wieder möglich sein wird, werden folgende drei Varianten erstellt – Variante A: Ein Saisonbeginn ist zum 31. August möglich. Der Spielplan umfasst dann maximal 26 Spieltage. Die Entscheidung, ob Variante A durchgeführt werden kann, wird spätestens am 5. Juli getroffen. Variante B: Ein Saisonbeginn ist zum 26. Oktober möglich. Auch dieser Spielplan umfasst maximal 26 Spieltage. Die Entscheidung, ob Variante B durchgeführt werden kann, wird spätestens am 13. September getroffen. Variante C: Es ist kein Saisonstart vor dem 1. November möglich, oder die Politik teilt ihre Entscheidung erst nach dem 13. September mit. In diesem Fall muss gegebenenfalls ein neuer Spielplan erstellt werden, unter den dann möglichen Rahmenbedingungen. Die Entscheidung über den Saisonbeginn wird mindestens sechs Wochen vorher getroffen und kommuniziert werden.

Maximal 14 Teams pro Liga

Spielmodus: In einer Liga werden maximal 14 Mannschaften sein. Gehören einem Verbund mehr als 28 Teams an, wird er in drei statt zwei Gruppen aufgeteilt. Die kommende Saison wird auch Spieltage nach den Osterferien haben. Als Grundlage für den Abstieg gilt: elf Mannschaften ein Absteiger, zwölf Mannschaften zwei Absteiger, 13 Mannschaften drei Absteiger, 14 Mannschaften vier Absteiger. Bei weniger als elf Teams in einer Gruppe wird es eine individuelle Regelung geben.

Wertung der Saison: Für den Fall, dass die Serie 2020/2021 nicht zu Ende gespielt werden kann, gelten die nachfolgenden Grundsätze: Kann die Hinrunde nicht zu Ende gespielt werden, wird die Saison nicht gewertet. Wurde die Hinrunde ausgetragen, aber weniger als sieben (Zwölfer-Liga) oder 9 (14er Liga) Spieltage der Rückrunde, wird nur die Hinrunde gewertet. In allen anderen Fällen wird die Tabelle zum Zeitpunkt des Abbruchs gewertet.

Wer jetzt noch zurückzieht, ist Absteiger

Wird eine Mannschaft jetzt noch zurückgezogen, gilt diese automatisch als Absteiger und wird in der Tabelle ohne Wertungs- und Korbpunkte als Letztplatzierter geführt. Aufgrund der durch die Corona-Pandemie verursachten besonderen Situation wird auf ein Bußgeld verzichtet, sofern der Rückzug bis zum 20. September schriftlich mitgeteilt wurde.

WBV-Pokal: Ob und in welcher Form dieser Wettbewerb durchgeführt werden kann, kann heute noch nicht mit letzter Sicherheit gesagt werden. Entscheidungen dazu werden mit genügend Vorlauf kommuniziert. Eine Pokalauslosung für die erste Runde wird erst mit Bekanntgabe des Starttermins vorgenommen.

Jugendspielbetrieb: Im Jugendspielbetrieb wird es in Abhängigkeit von der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften einen eigenen Spielplan und Modus geben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7434291?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker