American Football: Zac Saleski gibt im eigenen Youtube-Kanal persönliche Einblicke
„Es zerquetscht deinen Geist“

Paderborn (WB/jm). Zac Saleski, der Headcoach und Defense Coordinator der Paderborn Dolphins, leidet unter unerträglicher Langeweile. Der 29-Jährige pflegt einen eigenen Youtube-Kanal mit immerhin 1280 Abonnenten.

Freitag, 24.04.2020, 05:00 Uhr aktualisiert: 27.04.2020, 10:24 Uhr

Das Stimmungsbild, das Saleski dort zeichnet, ist bedrückend. Die Corona-Krise setzt ihm mental zu. Die bewegten Bilder, untermalt von traurigen Klavierklängen, zeigen einen Mann, der im tristen Hotelzimmer vor der Tür steht und eine zeitlang leicht mit dem Kopf gegendonnert. „Wir bewegen uns auf unbekanntem Terrain. Eine seltsame Zeit. Kein Spaß. Es zerquetscht deinen Geist“, sagt er. „Meine erste Saison als Headcoach habe ich mir wirklich anderes vorgestellt.“ Unterhaltsamste Betätigungen zum Zerstreuen: „Body-Workout im Hotel“ oder „Gameplans erstellen”.

Eigentlich sollten die Dolphins am Sonntag gegen die Troisdorf Jets in die Regionalliga-Meisterschaft starten, doch Covid-19 hat Football-Deutschland in eine Art Sippenhaft genommen. Der Stillstand ist mindestens zum 3. Mai verlängert worden. Der American Football-Verband Deutschland (AFVD) hatte gehofft, für seine Lizenzligen Pfingsten als Ligastart ausrufen zu können. Wissend, dass dies nach den aktuellen Entscheidungen der staatlichen Stellen kaum haltbar sein wird.

Jede kreative Idee umsetzen

Präsident Robert Huber und das Ligadirektorium versprechen aber: „Wir werden alles daran setzen, einen Spielbetrieb in 2020 zu ermöglichen, und werden jede auch nur mögliche kreative Idee umsetzen.“

Der bayerische Verband glaubt nicht mehr daran und hat bereits für sich entschieden: Die reguläre Spielsaison wird für 2020 ausgesetzt, Auf- und Abstiegsregelung werden außer Kraft gesetzt. „Die Bayern waren die ganze Zeit hysterisch. Ich hoffe weiter. Eine späte Saison bleibt für uns immer noch möglich“, erklärt Jason Irmscher, Vizepräsident der Dolphins. „Wird diese Entscheidung getroffen, brauchen wir allerdings ein bis zwei Monate, um wieder reinzukommen. Die Jungs benötigen Routine.“ Angesichts der ungewissen Situation und seit Wochen unmöglichen Trainings hat sich der Verein zu einer Reaktion durchgerungen. In der kommenden Woche reisen der Headcoach und die beiden Importspieler Craig Coffman und Zach Hunter zurück in die USA. „Wir haben ihnen Kurzarbeit angeboten, aber das ist nicht das Allerbeste für sie“, sagt Jason Irmscher. „Wenn es losgeht, holen wir sie wieder.“

Und bis dahin wollen die Dolphins noch so manch unterhaltsamen Podcast in den Äther schicken. Irmscher: „Das ist ein Mix aus Trash, Aufregen über Gott und die Welt, aber auch Football. Vor allem soll es unterhaltsam sein. Damit wir in dieser Situation auch was zu lachen haben.“

Stoff zum Schmunzeln

Auch Zac Saleskis virtueller Auftritt bietet mitunter Stoff zum Schmunzeln – und Lernen. Im Sommer des Vorjahres interviewte er etwa Jay Faunce, Vater von Quarterback Kyle Faunce. Der Amerikaner war zu Besuch in Deutschland und verriet fünf Kulturschock-Punkte in dieser Zeit. Erstens: „Jeder ist hier zu Fuß unterwegs. Die gehen einfach überall zu Fuß hin.“ Und die Fahrräder seien gigantisch, viel größer als in den USA. Die Abhängigkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln sei extrem. „Wenn du nicht pünktlich am Bahnhof bist, fährt dir der Zug vor der Nase weg und du musst eine Stunde warten.“

Zweitens: „Das Tempo des Lebens ist hier anders. Es ist alles ein bisschen langsamer. Niemand ist in Eile, irgendetwas zu tun.“ Leute würden sich zwei, drei Stunden Zeit lassen, um Mittag zu essen. „Sie sitzen dann einfach nur rum und beobachten andere Leute.“

Drittens: Der Kontrast zwischen alt und neu, das Verschmelzen von alten und neuen Gebäuden in der Stadt. „Da steht eine Kathedrale dicht bei einem futuristischen Bau.“ Viertens: „Auf der anderen Seite der Erde schmecken McDonalds und Subway genau wie bei uns. Und Kebab schmeckt unglaublich.“ Fünftens: Dank der Billigflüge sei das Reisen innerhalb Europas sehr günstig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7381579?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Coronavirus-Newsblog: Wochenwert sinkt in NRW weiter - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Wochenwert sinkt in NRW weiter - Länderüberg...
Nachrichten-Ticker