Leichtathletik: LC Paderborn nutzt Heimvorteil bei den Westfälischen Meisterschaften
Gebauer stürzt und holt Gold

Paderborn  (WB). Die elf Starter und Starterinnen des LC Paderborn wussten den Heimvorteil bei den Westfälischen Meisterschaften der U16 zu nutzen – allen voran Gesa Lutze (W14) und Jonathan Gebauer (M14), die sich im Weitsprung und über 800 Meter gegen die Konkurrenz durchzusetzen vermochten und sich damit die Titel sicherten.

Mittwoch, 04.03.2020, 05:00 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 14:28 Uhr
Jonathan Gebauer bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen. Über 800 Meter stürzte der Läufer des LC Paderborn während des Starts und siegte dennoch. Foto: LC

Gesa Lutze machte es spannend – nach drei ungültigen Versuchen im Weitsprung der W14 setzte die Schülerin einen Versuch perfekt auf das Brett. Das Ergebnis: 5,37 Meter – und damit deutliche Bestleistung (vorher 5,21 Meter). Im fünften und sechsten Durchgang musste noch gezittert werden, denn sowohl Frieda Echterhoff (5,34 Meter/TV Wattenscheid) als auch Sarah Heger (5,30 Meter/TV Mettingen) flogen nah heran, aber nicht weit genug. Als Zusatz zum ohnehin schon erfolgreichen Tag wurde die Athletin von Trainer Michael Gaentzsch außerdem im 60-Meter-Sprint ihrer Altersklasse Zweite in neuer persönlicher Bestzeit von 8,21 Sekunden.

Tolle Aufholjagd

Zum zweiten Titel des Tages lief Jonathan Gebauer im 800-Meter-Lauf der M14. Mit zwölf Teilnehmern in einem Lauf wurde es eng auf der Bahn und Gebauer stürzte während des Starts, so dass der Favorit über diese Strecke erst einmal rund sieben Meter zurückfiel. Mit einem ambitionierten Rennen und einer tollen Aufholjagd lief Gebauer trotzdem an die Spitze des Feldes und siegte in 2:15,77 Sekunden. Im 60-Meter-Sprint war es Marvin Binger, der sich in einem spannenden Finale die Bronzemedaille sicherte. Wie bereits die Meldezeiten andeuteten, war es ein enges Rennen, dass an diesem Sonntag Bennet Plöger (7,71 Sekunden/LG Lage-Detmold Bad Salzuflen), vor Ole Herlemann (7,74 Sekunden/LG Lippe-Süd) und Binger in 7,76 Sekunden für sich entscheiden konnte.

Einen super Tag erwischten die Paderbornerinnen über die 60-Meter-Hürden. So überraschte Evi Bolte in der AK W14, pulverisierte ihre Bestzeit von über zehn Sekunden deutlich und steigerte sich auf 9,76 Sekunden was für sie den Bronzerang bedeutete. Sophie Frenzel lief in 10,03 auf Platz sechs. Zuvor hatte die Athletin im Vorlauf ihre Bestzeit auf 9,97 Sekunden gesteigert. Für Jana Kallenberg gab es in den Vorläufen mit 10,39 Sekunden ebenfalls eine neue Bestzeit. Auch Ella Lapsien (W15) konnte an diesem Tag eine neue Hürden-PB verbuchen. In 9,53 Sekunden verpasste Lapsien das Treppchen nur knapp und wurde Vierte in der Gesamtwertung. Mehrkämpferin Katie Czok durfte sich am Wochenende über Silber im 60-Meter-Sprint freuen und verbuchte zudem einen weiteren siebten Platz im Hürden-Sprint (9,79 Sekunden). Im Weitsprung (4,78 Meter) blieb die Athletin von Wladimir Diesendorf jedoch deutlich hinter ihrem Können und schloss den Wettkampf als Neunte ab.

Bronze auch für den TSV

Henrike Bohne gelang als Neunter in 2:36,17 über die 800 Meter der W14 eine weitere Top-10-Platzierung des Tages. Ebenfalls am Start war Jannis Menze, der mit einem zwölften Platz über die 800 Meter in 2:32,16 und die erfolgreiche Teilnahme an den 60 Meter Vorläufen (8,55 Sekunden) solide Leistungen zeigte. Carina Altmiks wurde in ihrem Vorlauf über die 60 Meter in 8,67 Sekunden Dritte.

Doch es gab nicht nur Medaillen für den LC. Bronze im Dreisprung ging auch an Oda Brökling (W15) vom TSV Schloß Neuhaus. Sie sprang eine neue Bestweite mit 9,85 Metern. Im Weitsprung der Altersklasse W14 belegte Jana Hoppe vom VfB Salzkotten mit 8,45 Meter Rang zehn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308688?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker