SCV Neuenbeken: Monika Körner-Holzbrecher zum Ehrenmitglied ernannt
Starker Zusammenhalt

Neuenbeken  (WB). Während der Jahreshauptversammlung des Sportvereins SCV Neuenbeken in der Beketalhalle haben der Vorstand und die Mitglieder auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückgeblickt. Höhepunkt war die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Monika Körner-Holzbrecher, die sich 30 Jahre lang aktiv im Vorstand der Turnabteilung engagierte.

Dienstag, 03.03.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 03.03.2020, 05:01 Uhr
Ehrenmitgliedschaft: Monika Körner-Holzbrecher (links) wurde von der Vorsitzenden des SCV, Sonja Buchholz, mit der Ehrenmitgliedschaft, der höchsten Auszeichnung des Vereins, ausgezeichnet. Foto: Patrick Kleibold

Der mitgliederstärkste Verein im Beketal zog mit seinen fünf Abteilungen ein positives Fazit. „Mit 2350 Einwohnern sind wir der kleinste Ortsteil Paderborns, aber mit Blick auf unsere 810 Mitglieder sportlich sehr gut aufgestellt und brauchen uns nicht zu verstecken“, sagte die Vorsitzende Sonja Buchholz, die einstimmig für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt wurde. Jeder dritte Neuenbekener sei im SCV engagiert. „Darauf dürfen wir stolz sein“, sagte Buchholz. Neben ihr wurden Christian Holzbrecher als 2. Geschäftsführer und Sascha Pöppe als 1. Kassierer wiedergewählt.

Agile Turnabteilung

Besondere Erwähnung fand die Turnabteilung, die mit 359 Mitgliedern nicht nur die größte, sondern auch die agilste Abteilung ist. „Derzeit haben wir wöchentlich 250 Turnerinnen und Turner im Trainingsbetrieb“, sagte die Vorsitzende der Abteilung Julia Rössing. Besonders stolz sei sie auf die Jugendarbeit. Höhepunkt sei die Turngala gewesen, die zum ersten Mal in der Beketalhalle stattgefunden hatte. Eine besondere Ehrung erhielt Rössings Vorgängerin Monika Körner-Holzbrecher für 30-jährige Vorstandsarbeit. SCV-Mitglied Stefan Buchholz würdigte sie als eine sehr engagierte Persönlichkeit, die maßgeblichen Anteil am Aufbau und am Erfolg der Turnabteilung habe.

Die zweitgrößte Abteilung des SCV ist die Fußballabteilung mit 319 Mitgliedern. In der Vorsaison hatte die erste Herrenmannschaft den Aufstieg in die Landesliga im Finale der Relegation knapp verpasst. Dieser Rückschlag scheint sie jedoch anzutreiben, denn derzeit steht sie auf Platz eins und spielt um den direkten Aufstieg. „Es macht Spaß zuzusehen, mit welcher Leidenschaft unsere Fußballer jede Woche auflaufen“, sagte Fußballchef Andreas Keite, der das Amt vom langjährigen Vorsitzenden Marc Scherer übernommen hatte. Keite wünschte sich, dass die Fußballabteilung künftig wieder die mitgliederstärkste Abteilung werde, weshalb gerade die Anstrengungen im Jugendbereich intensiviert werden müssten.

Großer Zulauf beim Sportabzeichen

Das Sportabzeichen, das von der Volleyball- und Basketballabteilung abgenommen wird, habe nach wie vor einen großen Zulauf und sich zugleich zu einem festen Termin im Neuenbekener Sportkalender entwickelt, sagte Patrick Delitzscher. Insgesamt 98 Mitglieder haben 2019 das Sportabzeichen erfolgreich abgelegt.

Für die Tennisabteilung zog Ortsvorsteher und Vorstandsmitglied Christoph Quasten eine positives Bilanz: „Unser langfristiges Ziel bleibt es, die Marke von 100 Mitgliedern zu erreichen.“ Dazu werde ab dieser Saison ein neuer professioneller Trainer das Angebot erweitern, um so möglichst viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene für den Tennissport zu begeistern. „Wir müssen neue Formate und Ansätze finden. Auch Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen gehören natürlich dazu“, sagte Quasten. Im Herrenbereich sei daher eine Spielgemeinschaft mit dem SV Heide geplant.

Josef Wiemers für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Neben Monika Körner-Holzbrecher wurden weitere acht Mitglieder geehrt. Josef Wiemers wurde die Ehrenurkunde für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Tennisabteilung verliehen. Die Ehrenmedaille für 50 Jahre in der Fußballabteilung bekamen Werner Backhaus, Norbert Dierkes, Konrad Füller und Berthold Wolf. Christoph Hoischen wurde für 50 Jahre in der Turnabteilung geehrt. Hubert Greifenhagen aus der Tischtennisabteilung erhielt die Goldene Nadel für 40 Jahre Mitgliedschaft und Björn Sperbel vom Fußball die Silberne Nadel für 25 Jahre.

Als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Vereine in Neuenbeken dankte Guido Volkhausen allen Mitgliedern und Vertretern aller Abteilungen und Vereine für den starken Zusammenhalt innerhalb der Vereins- und Dorfgemeinschaft. „Was hier geleistet wird, ist großartig“, sagte Volkhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7305875?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Vermisster Mountainbiker wohlbehalten wieder aufgetaucht
Die Suche nach dem Mann wurde am Mittwoch abgebrochen. Foto:
Nachrichten-Ticker