Basketball: Landesligaderby findet einen eindeutigen Sieger
Grün-Weiß ärgertBorchen bis zur Pause

Paderborn  (WB/tim). Die Basketball-Mannschaften aus dem Kreis Paderborn haben am Wochenende starke Ergebnisse geliefert. Besonders groß war der Jubel beim SC Borchen, der das Landesligaderby gegen den SC GW Paderborn für sich entschied. In der 2. Regionalliga blieben die Accent Baskets Salzkotten in diesem Jahr weiter ungeschlagen.

Dienstag, 04.02.2020, 03:00 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 05:02 Uhr
Routinier Alex Eltekov (am Ball) und sein SC Grün-Weiß unterlagen dem SC Borchen (Nummer 6 Lukas Masurek, hinten Christoph Breme) im Derby der Basketball-Landesliga deutlich mit 48:73. Foto: Jörn Hannemann

2. Regionalliga

BC Soest - Accent Baskets Salzkotten 70:97. Angeführt vom überragenden Felix Wenningkamp (34 Punkte), feierten die Sälzer ihren vierten Sieg in Folge und sammelten so Selbstvertrauen für das anstehende Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aus Hamm. Headcoach Stefan Schettke sah trotz des deutlichen Erfolgs Luft nach oben: „Wenn die Ballbewegung passte, sahen wir immer ganz gut aus. Von der Bank hätte allerdings mehr Entlastung kommen können. Da waren einige Spieler nicht ganz auf der Höhe.“

Paderborn Baskets II - Citybasket Recklinghausen 82:62. Die Paderborner sicherten sich dank eines starken Auftritts ihren dritten Sieg in Serie. Als Achter haben die Baskets nun zwei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, auf dem ihr kommender Gegner rangiert, der TVE Dortmund-Barop.

Oberliga Herren

FC Schalke II - Paderborn Baskets III 74:58. Die Paderborner bleiben nach dieser deutlichen Niederlage beim Tabellennachbarn weiter in großer Abstiegsgefahr. Der Vorsprung auf den Vorletzten aus Herten beträgt lediglich einen Zähler. Schalke verbesserte sich dagegen auf den achten Rang und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Landesliga Herren

DJK Delbrück - TuS Lübbecke 67:58. Beste Laune bei der DJK: Dieser Erfolg gegen den direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt lässt die Delbrücker auf Platz acht springen, vier Zähler Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz. „Wir sind glücklich, dass wir den direkten Vergleich für uns entschieden haben. Das war ein kampfbetontes Spiel, in dem wir uns vor allem in der Defense bärenstark präsentiert haben“, freute sich DJK-Flügelspieler Maximilian Steppeler.

SC GW Paderborn - SC Borchen 48:73. In der ersten Halbzeit stellten die Gastgeber den favorisierten SCB mit einer Zonenverteidigung und zahlreichen Dreiern vor Probleme und führten zur Pause mit einem Punkt. „Nach dem Seitenwechsel haben wir uns vor allem in der Defensive gesteigert und uns so leichte Punkte erarbeitet“, freute sich Borchens Center Lennart Knaup.

Bad Oeynhausen Baskets - TV Salzkotten II 64:68. Mit lediglich sieben Spielern erwischten die Sälzer keinen guten Start und lagen nach dem ersten Viertel zurück. „Im zweiten Viertel haben wir dann den Schalter umgelegt und sind in Führung gegangen“, berichtete TV-Trainer Patrick Peters, dessen Team im Schlussabschnitt ein wenig die Kraft ausging, sodass die Sälzer in der Schlussphase nochmal um den Erfolg zittern mussten. Überragender Akteur auf dem Parkett war Rolf Gees, der 37 Punkte erzielte.

Landesliga Damen

SC GW Paderborn - TVG Kaiserau 49:67. Die Paderbornerinnen zeigten kein gutes Spiel und kassierten die neunte Saisonniederlage. „Wir haben nicht gut als Team zusammengespielt“, monierte Trainerin Svenja Meinholz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7236825?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Terrorverdacht nach tödlicher Messerattacke in Nizza
Polizisten der Eliteeinheit Raid treffen ein, um die Kirche Notre-Dame nach einem Messerangriff zu durchsuchen.
Nachrichten-Ticker