BVL kassiert in der Fußball-Bezirksliga gegen den Post TSV Detmold das 2:2 in der Nachspielzeit Bad Lippspringes Geburtstagskinder treffen

Paderborn  (WB/fb). In der Fußball-Bezirksliga 3 ist die Entscheidung um die Herbstmeisterschaft auf den 26. November vertagt worden. Nach der 1:4-Niederlage von Primus SV Heide Paderborn könnte der Verfolger SCV Neuenbeken mit einem Kantersieg am Dienstag beim FC PEL noch an den Rothekickern vorbeiziehen. Unterdessen kam der Tabellendritte DJK Mastbruch beim Favoritenschreck VfR Borgentreich nicht über ein 1:1 hin­aus. Aufgrund von Vandalismus (Glasscherben auf dem Platz) wurde das Spiel TSC Steinheim - SV Atteln abgesagt. Die Partie soll nun am 28. November um 19.30 Uhr nachgeholt werden.

Treffer am 32. Geburtstag: Das neunte Saisontor von Christian Dobrott (links) reichte für den BV Bad Lippspringe nicht zum Sieg.
Treffer am 32. Geburtstag: Das neunte Saisontor von Christian Dobrott (links) reichte für den BV Bad Lippspringe nicht zum Sieg. Foto: Oliver Schwabe

Spvg. Brakel II - SV Heide Paderborn 4:1 (1:1)

BV Bad Lippspringe - Post TSV Detmold 2:2 (1:1). An seinem 32. Geburtstag brachte BVL-Kapitän Christian Dobrott die Gastgeber nach zehn Minuten mit einem Freistoß aus 25 Metern mit 1:0 in Front. Bereits 180 Sekunden später traf Felix Buba zum 1:1. In der Folge war der PTSV überlegen und drängte auf die Führung. Es blieb jedoch bis zur Pause beim Remis. In der 47. Minute traf auch das zweite BVL-Geburtstagskind, Maximilian Roxlau. Der seit Samstag 20-Jährige markierte nach schöner Vorlage von Vladimir Velichkovski das 2:1, welches auch bis zur Nachspielzeit Bestand hatte. Mit dem Schlusspfiff gelang ausgerechnet dem Ex-BVLer Robert Fiorilli in Unterzahl der 2:2-Endstand. »Das Ergebnis ist insgesamt verdient, aber natürlich für uns sehr ärgerlich, weil das 2:2 so spät gefallen ist«, bilanzierte BVL-Trainer Tobias Tschernik nach dem sechsten sieglosen Spiel seiner Mannschaft hintereinander.

BVL: Drees – Breit, Breder, Peters, Dobrott, Velichkovski (57. Balomog), Schwamborn (85. Ratnasingam), Guedia, Bendig, Sill, Roxlau (82. Ari)

Die mit mehreren Spielern aus dem Landesligakader verstärkten Gastgeber gingen in der 13. Minute durch Kai Fähnrich per Elfmeter mit 1:0 in Führung. Nach einer halben Stunde kam der Primus besser ins Spiel und durch Deniz Poyraz (44.) zum 1:1-Pausenstand. In der 60. Minute hatte der Ex-Brakeler Marcel Prib die große Chance zum 1:2, ehe im Gegenzug erneut Fähnrich nach einem Konter den Neuling in Führung schoss. Zwei weitere Kontertore von Lucas Morzonek (75.) und dem überragenden Fähnrich (83.) machten die höchste Heider Saisonniederlage perfekt. »Die Niederlage ist verdient. Allerdings war der Elfmeter zum 1:0 aus meiner Sicht unberechtigt und wir hätten beim Stand von 1:1 einen Strafstoß bekommen müssen«, ärgerte sich Heides Coach Markus Driller.

SV Heide: Leifeld – Prib (63. Lange), Franz (86. Fuchs), Rasche, D ‘Angelo, Law (63. Kerim Aydincan), Nowakowski, von Cysewski (86. Gaszman), Bergschneider, Kemal Aydincan, Poyraz

VfR Borgentreich - DJK Mastbruch 1:1 (1:0)

Der Favoritenschreck aus Borgentreich ging nach 18 Minuten durch Jonas Güthoff mit 1:0 in Front und hatte bis zur Pause mehrere Chancen, auf 2:0 zu erhöhen. Nach dem Wechsel kam die DJK besser ins Spiel und durch Niklas Hagen (71.) per Kopf zum 1:1-Ausgleich. »Das Ergebnis ist verdient. Ein Sonderlob hat sich unser Torwart Lukas Raspel verdient, der mehrfach das 0:2 verhindert hat«, sagte DJK-Trainer Roberto Busacca.

DJK Mastbruch: Raspel – Fischer (59. Tegethoff), Hartmann, Brinkmann, Fuchs (46. Kröger), Schulte (78. Kremin), Witte, Fortak, Bremer, Klesser (46. Wycisk), Hagen

RSV Barntrup - Delbrücker SC II 1:4 (0:0)

Nach der Pause kam der Delbrücker SC II dank der Treffer von Jannik Diederichs (47.), Rasheed Saad (76.), Bager Ogan (78.) und Schahin Kurt (83.) bei einem Gegentor von Philipp Sölter (66.) zum sechsten Sieg in Folge. »Unser Sieg ist verdient, aber zu hoch ausgefallen«, meinte DSC-Coach Benjamin Braune, dessen Elf nun Vierter ist.

DSC II: Vlachos – Leifeld, Vogel, Saad (85. Ilia), Gockel, Aydin (57. Weinberg), Ogan, Diederichs (63. Kahraman), Kurt, Austerschmidt, Halfmann

SV GW Anreppen - FC BW Weser 2:0 (1:0)

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge gingen die Grün-Weißen bereits nach acht Minuten durch Janosch Kersting mit 1:0 in Führung. In der 59. Minute verwandelte Alex Schmal nach einem Foul an Kapitän Kersting den fälligen Elfmeter zum 2:0-Endstand. »Ein ganz wichtiger Sieg für uns. Das frühe 1:0 hat uns in die Karten gespielt«, sagte GW-Trainer Werner Linnenbrink.

SV GW Anreppen: Meermeyer – Peitz, Vogler (90. Beatrix), Bunte, Simon (71. Kell), Schmal, Kersting, Penner, Müller (77. Haas), Grabbe, C. Brinschwitz

SG Hiddesen-Heidenoldendorf - TuRa Elsen 2:1 (0:0)

Die SG-Führung (56.) egalisierte Leon Hottenträger (57.) im Gegenzug, ehe in der Nachspielzeit nach einem Standard noch das 2:1 fiel. »Es war ein ganz schwaches Spiel auf unterem A-Liga-Niveau. Schlimmer als die Niederlage ist aber die schwere Verletzung von Christopher Fröhleke, dem die Kniescheibe rausgesprungen ist«, so Elsens Andreas Hagenbrock.

TuRa Elsen: Flügel – J. Hoppe, L. Hoppe, Berg (46. M. Lüthen), Brüggenthies, Fröhleke (72. F. Lüthen), Jacobsmeyer, Göllner (64. Tietz), Lummer, Teixeira-Pereira (86. Redder), Hottenträger

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7087919?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F