1. Luftgewehr-Bundesliga: St. Hubertus Elsen mit István Péni nach Braunschweig
Nadine Hochgeschurz führt SSV an

Elsen (WB). Am dritten Wettkampfwochenende der 1. Luftgewehr-Bundesliga Nord gastiert die Mannschaft vom Schießsportverein St. Hubertus Elsen bei der Braunschweiger SG. Mit dabei wird auf der Ausländerposition wieder István Péni sein. Aus der zweiten Mannschaft rückt erstmals in dieser Saison Lara Quickstern ins Team.

Donnerstag, 07.11.2019, 04:00 Uhr aktualisiert: 07.11.2019, 15:58 Uhr
Drei Siege aus drei Wettkämpfen: Nadine Hochgeschurz schießt für den SSV St. Hubertus Elsen erstmals an Position eins.

Die ersten vier Wettkämpfe waren für die Elsener Sportler, Trainer und Fans definitiv nichts für schwache Nerven. Zahlreiche Stechschüsse und ganz knappe Entscheidungen um jeweils einen Ring belegen dies. Auch die kommenden beide Duelle gegen den Tabellenzweiten Braunschweiger SG am Samstag sowie Tabellenführer Petersberg am Sonntag versprechen Spannung bis zum letzten Schuss. Beide Teams sind stark in die Saison gestartet: Braunschweig mit drei Siegen, Petersberg ist gar noch ungeschlagen.

Erstmals in dieser Saison wird Nadine Hochgeschurz an der Spitzenposition der Hubertusschützen stehen. Denise Palberg käme an Position zwei, Dirk Steinicke an der Mittelposition zum Einsatz. Etwas gewöhnungsbedürftig dürfte es für den Ungarn Peni an Position vier sein. »Aufgrund seiner beiden Auftritte am ersten Wettkampfwochenende und den starken Vorstellungen seiner Mannschaftskollegen ist das so vom Reglement vorgesehen«, sagt Elsens Sportleiter Dirk Hanselle. Dieser ist in dieser Woche erstmals Papa geworden und wird die Wettkämpfe von zu Hause am Liveticker verfolgen. Bastian Blos und Lara Quickstern würden in der hinteren Paarung zum Einsatz kommen.

Sprung auf einen der vier Endrundenplätze ist möglich

»Beide Teams werden uns wieder alles abverlangen. Haben sie doch, gerade wenn ihre Spitzenschützinnen aus Indien am Start sind, eine hohe Qualität an der Spitzenposition vorzuweisen«, so Hanselles Einschätzung. Sollte das Elsener Sextett an die Leistungen vom Heimwettkampfwochenende anknüpfen können, ist ein Sprung in der Tabelle vom aktuellen fünften Rang auf einen der vier Finalteilnahmeplätze möglich.

Elsen II muss am Sonntag in der 2. Bundesliga nach Kevelaer reisen und trifft dort um 14 Uhr auf das Team der Schützengesellschaft Hamm. Nach den beiden Auftaktsiegen möchte das Team von André Knop die weiße Weste in dieser Saison behalten, um den angestrebten Klassenverbleib schnellstmöglich zu erreichen.

Ein Heimwettkampfwochenende in der Westfalenliga hat Elsen III. Sonntag werden im Schießsportzentrum Am Mühlenteich die Teams vom BSV Buer-Bülse III, Hamm II und aus Holzwickede zu Gast sein. Für die Gastgeber, mit zwei Siegen in die Saison gestartet, geht’s um 10 Uhr zuerst gegen Hamm II und zum Abschluss des Tages (15.45 Uhr) gegen den Tabellenzweiten Buer-Bülse III.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046526?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
EU-Staaten einigen sich auf Agrarreform
Die EU-Staaten verständigen sich auf eine Agrarreform.
Nachrichten-Ticker