»Family & Friends«-Turnier des RV Paderborn
Zwei M-Springen als Höhepunkte

Paderborn (WB). Alles neu macht der Mai: Das neue Vorstandsteam des RV Paderborn um den 1. Vorsitzenden Dirk Jürgensmeier, seit Anfang des Jahres im Amt, lädt am kommenden Wochenende zum Paderborner »Family & Friends«- Reitturnier.

Mittwoch, 08.05.2019, 02:42 Uhr aktualisiert: 08.05.2019, 02:50 Uhr
Freuen sich auf das »Family & Friends«-Reitturnier des RV Paderborn, von links: Ingrid Schrömgens, Julia Schrömgens, Kristin Stute, Dirk Jürgensmeier (1. Vorsitzender, auf dem Pferd), Jürgen Meier (Geschäftsführer, ebenfalls reitend), Hanna Jürgensmeier, Britta Rudolphi (2. Vorsitzende) und Thomas Brettschneider (Geschäftsführer Reitanlage).

Alle haben die Ärmel hochgekrempelt, um die Reitanlage in der Füllersheide am Dr.-Rörig-Damm 190 fürs Maiturnier in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Am 11. und 12. Mai stehen Prüfungen für Kinder und Jugendliche, Nachwuchspferde und die regionalen Springreiter an. Wie immer waren die Startplätze heiß begehrt. Für die kleinen Pferdefreunde gibt es kostenloses Ponyreiten. Mit neuer Gastronomie, kleiner Ausstellung und gemütlichem Ambiente lädt der Paderborner Traditionsverein zum Verweilen ein.

Das war schon ein ganz schöner Kraftakt.

Dirk Jürgensmeier

»Das war schon ein ganz schöner Kraftakt«, sagt der 1. Vorsitzende Dirk Jürgensmeier. »Wir mussten uns ja zunächst einmal in alles einarbeiten. So eine große Reitanlage bringt viele Aufgaben mit sich. Dank meines tollen engagierten Vorstandsteams und der begeisterten Helfer in unserem Reitverein haben wir die ersten Monate aber ganz gut bewältigt.« Der gesamte geschäftsführende Vorstand hatte im Januar gewechselt. Neben Jürgensmeier, der dem Reitsport schon lebenslang verbunden ist, ist nun Britta Rudolphi 2. Vorsitzende. »Ich engagiere mich schon lange im Reitverein Paderborn und führe mit meinen Kolleginnen die recht große und erfolgreiche Volti-Abteilung«, erzählt Rudolphi. »Die Verantwortung ist jetzt als 2. Vorsitzende noch größer, aber nach kurzer Überlegung habe ich den Job gerne übernommen. So bekommt das Voltigieren auch nach außen einen größeren Stellenwert.« Ganz neu im Vorstandsteam sind die beiden Geschäftsführer, wobei Jürgen Meier dem Reitsport bisher eher passiv verbunden war. »Meine Frau und meine Tochter sind begeisterte Reiterinnen, und inzwischen habe ich auch selbst schon auf dem Pferd gesessen. Der Sport ist ein toller Ausgleich für jedermann, und Pferde sind unheimlich faszinierende Tiere.« Der Unternehmer aus Hövelhof hat besonders die Zahlen im Blick und will tatkräftig helfen, den Verein wirtschaftlich zukunftsfähig aufzustellen. Der Vierte im Gremium des geschäftsführenden Vorstandes ist Thomas Brettschneider – ebenfalls Unternehmer, ebenfalls Vater reitbegeisterter Töchter. »Ich führe einen Handwerksbetrieb und bin von daher als Verantwortlicher für die Reitanlage im Team. Wenn etwas zu reparieren ist, klingelt bei mir das Telefon. Wir haben selbst ein Pferd hier stehen, und meine ersten Reitstunden habe ich auch schon absolviert«, verrät Brettschneider.

Dieses Turnier soll Jung und Alt einfach Spaß machen.

Dirk Jürgensmeier

In mehreren Arbeitseinsätzen wurde stundenlang gestrichen, eine Reitplatzumzäunung gebaut und der Aufenthaltsraum verschönert. »Frisch gestrichen sollte aber nicht alles sein. Wir wollten auch neue Ideen einbringen und das bewährte Konzept des Außenturniers weiterentwickeln. Es soll ein Turnier für die aktiven Reiter, aber eben auch für ihre Familien und Freunde sowie alle interessierten Pferdefreunde sein«, erläutert Jürgensmeier. »Spitzensport haben wir in Paderborn auf dem Schützenplatz und auf unseren beiden Hallenturnieren im Herbst. Dieses Turnier soll Jung und Alt einfach Spaß machen.«

Nachwuchsreiter können sich für die OWL Challenge qualifizieren

Aus diesem Grund haben sich die Paderborner einiges einfallen lassen. Höhepunkt für die kleineren Pferdefreunde ist sicher das kostenlose Ponyreiten, das an beiden Turniertagen angeboten wird. Gut ausgebildete Ponys in unterschiedlichen Größen werden von den Reitern der Jugendabteilung begleitet. Zusätzlich gibt es einen Kinder-Parcours, wo der Sport auf dem Turnierplatz nachempfunden werden kann. Währenddessen können Eltern und Freunde es sich am Rand des Parcours gemütlich machen. Aufgrund des überragenden Nennungsergebnisses beginnen beide Turniertage schon morgens um 7 Uhr. Die Turnierhöhepunkte sind die beiden M-Springen am Samstag ab 19 Uhr und am Sonntag ab 16.30 Uhr sowie die Qualifikation zum Heinzelmännchen Cup am Sonntag (ab 13.45 Uhr). Hier können sich die talentierten Nachwuchsreiter für einen Start auf dem internationalen Turnier auf dem Paderborner Schützenplatz qualifizieren, der OWL Challenge im September.

Ein gemütliches Zelt und viele Sitzgelegenheiten im Warmen und Trockenen laden zum Verweilen ein. Eine kleine Verkaufsausstellung rundet das Turnierangebot auf der großzügigen Reitanlage ab. Wie immer freut sich der RV Paderborn auf alle Gäste und verzichtet auf Eintrittsgelder. Weitere Informationen im Internet: www.rv-paderborn.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6595411?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Polizei: Kaum mehr Hoffnung für vermisste 26-Jährige
Der Schluchtensteig: Hier war die Bad Lippspringerin wandern. Foto: Schluchtensteig Schwarzwald
Nachrichten-Ticker