Fußball-Oberliga: Paderborner U21 bezwingt Rot-Weiss Ahlen mit 4:2 (2:0)
»Joker« Sieben trifft zweimal

Paderborn  (jm). Paderborns U21 hat am Abend ihr Oberliga-Meisterschaftsspiel gegen Rot-Weiß Ahlen mit 4:2 (2:0) gewonnen und damit vorzeitig den Klassenverbleib festgezurrt.

Freitag, 03.05.2019, 21:06 Uhr aktualisiert: 03.05.2019, 21:08 Uhr
Paderborns U21-Trainer »Mitch« Kniat freute sich am Freitag über den 4:2-Sieg gegen Ahlen. Foto: Agentur Klick

»Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft«, sagte SCP-Trainer »Mitch« Kniat. »Jetzt haben wir für zwei Tage den fünften Platz inne.«

Beseelt von einem großen Willen, nahm der SC Paderborn das »Risikospiel« auf neutralem Rasen im Delbrücker Stadion von der ersten Minute an die Hand. Ioannis Tsingos traf per direktem Freistoß aus 25 Metern zur 1:0-Führung (13.). Bloß drei Minuten später hätte der zuvor gefoulte Eugene Ofosu-Ayeh per Elfmeter auf 2:0 erhöhen können; Tim Oberwahrenbrock parierte. »Wäre der drin gewesen, hätten wir die Partie viel eher für unsentschieden. Aber ich will nicht meckern«, grinste Kniat.

So war es vier Minuten nach seiner Einwechslung Phil-Thierri Sieben, der aus kurzer Distanz zum 2:0-Halbzeitstand einschob und damit Tsingos’ Vorarbeit verzinste (45.). Wiederum Sieben krönte in Minute 55 seinen Sololauf über die rechte Seite mit einem frechen »Tunnel« gegen Ahlens Keeper – 3:0.

Ahlens Anschlusstreffer zum 3:1 (Witt, 65.) fiel nicht weiter ins Gewicht, denn mit einer schicken Einzelleistung markierte Khiry Shelton das 4:1 (74.) – die Entscheidung. »Wir wollten immer nachlegen«, merkte Kniat lobend an. »Ich hatte nie das Gefühl, dass Ahlen etwas mitnehmen könnte.« Für den Gast reichte es nur noch zum 4:2 durch Mai (74.).

Das war der nächste Streich der torgefährlichsten Mannschaft des Fußballjahres 2019 in der Fußball-Oberliga. Der SC Paderborn II hat in der Rückrunde damit 27 Zähler gesammelt: noch ein Spitzenwert!

SC Paderborn: Jashari – Woitzyk, Ufuk, Balja, Herzenbruch, Bilogrevic, Yildiz, Ofosu-Ayeh (41. Sieben), Dogan, Tsingos (88. Niebling), Shelton.

Tore: 1:0 Tsingos (13.), 2:0 Sieben (45.), 3:0 Sieben (55.), 3:1 Witt (65.), 4:1 Shelton (74.), 4:2 Mai (79.).

Besondere Vorkommnisse: Oberwahrenbrock hält Strafstoß von Ofosu-Ayeh (16.).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6585361?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Gerüchte in der SPD: Esdar gegen Hartmann?
Bundestagsabgeordnete Wiebke Esdar. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker